Nordkorea probt den "echten Krieg"

Ansichtssache26. Februar 2013, 09:58
361 Postings

"Die Artillerie feuerte endlos Schüsse auf 'feindliche Stellungen' ab, ihr Getöse erschütterte Himmel und Erde, und alle waren eingehüllt in Flammen"

Einen Tag nach der Amtseinführung der neuen südkoreanischen Präsidentin hat Nordkorea eine große Militärübung zur Erprobung eines "echten Krieges" vermeldet. "Die Artillerie feuerte endlos Schüsse auf 'feindliche Stellungen' ab, ihr Getöse erschütterte Himmel und Erde, und alle waren eingehüllt in Flammen", berichtete die staatliche Nachrichtenagentur KCNA am Dienstag, die auch entsprechende Bilder veröffentlichte. Als der nordkoreanische Machthaber Kim Jong-un die "feindlichen Stellungen in Flammen" gesehen habe, sei er "zufrieden" gewesen.

Keine Angaben machte KCNA dazu, wann und wo die Übung stattfand. Die Mitteilung über die Übung erfolgte jedoch nur einen Tag nach dem Amtsantritt der ersten Frau an der Staatspitze Südkoreas, Park Geun-hye. Diese hatte in ihrer Antrittsrede eine Null-Toleranz-Politik gegenüber jeglicher Provokation aus Nordkorea angekündigt. Zugleich bezeichnete sie den jüngsten nordkoreanischen Atomtest als "Bedrohung für das Überleben und die Zukunft" der Koreaner. (APA, 26.2.2013)

foto: kcna
1
foto: kcna
2
foto: kcna
3
foto: kcna
4
foto: kcna
5
foto: kcna
6
foto: kcna
7
foto: kcna
8
Share if you care.