Zu Weihnachten weltweit erstmals mehr Smartphones als Handys verkauft

25. Februar 2013, 15:29
1 Posting

Zahl der verkauften Smartphones um 56 Prozent auf 720 Millionen Geräte gestiegen

Im Weihnachtsgeschäft 2012 sind nach Angaben des Marktforschungsunternehmens GfK zum ersten Mal weltweit mehr Smartphones als herkömmliche Handys verkauft worden. Auf das gesamte Jahr gesehen dominierten jedoch weiterhin die traditionellen Handys. Insgesamt stieg die Zahl der verkauften Smartphones um 56 Prozent auf 720 Millionen Geräte, wie das Nürnberger Unternehmen am Montag zum Mobile World Congress in Barcelona mitteilte. Gleichzeitig sei der Markt für klassische Mobiltelefone um 14 Prozent auf 886 Millionen Geräte geschrumpft. Unter dem Strich wurden laut GfK sieben Prozent mehr Mobiltelefone verkauft als 2011.

Ähnlich große Steigerung für 2013 prognostiziert

Besonders groß war die Nachfrage nach Smartphones mit zwei von drei verkauften Geräten in China. In Europa lag der Anteil der mobilen Alleskönner laut GfK bei etwa 50 Prozent, während in Lateinamerika, dem Nahen Osten und Afrika die klassischen Handys dominierten. Für 2013 rechnet die GfK für den Gesamtmarkt mit einer ähnlichen großen Steigerung der verkauften Stückzahlen wie 2012. "Die Verkäufe an Smartphones werden erneut stark zulegen und den anhaltenden Rückgang bei den traditionellen Mobiltelefonen mehr als kompensieren." (APA, 25.2.2013)

Share if you care.