LG will vorerst keine Windows Phones mehr bauen

25. Februar 2013, 11:18
20 Postings

Auskunft von Unternehmensvertreter widerlegt Bericht der Korea Times

Microsoft dürfte, zumindest auf längere Sicht, einen seiner Partner für das Windows Phone-Ökosystem verlieren: Den koreanischen Elektronikhersteller LG.

Das Unternehmen hatte als damaliger Launch Partner noch Smartphones für Windows Phone 7 geliefert, bislang aber noch kein Gerät für das Nachfolgesystem Windows Phone 8 angekündigt. Vor rund einem Monat vermeldete schließlich die Korea Times unter Bezug auf einen lokalen Firmenamanger, dass gar "einige Smartphones" mit dem mobilen Windows geplant seien.

Windows Phone-Markt derzeit zu klein

Ganz anders liest sich nun ein Bericht von CNet. Dort sprach man mit einem Vertreter des Unternehmens, der gegenteilige Aussagen machte. "Wir geben den Kunden, was sie haben wollen", so der Sprecher. "Wenn es einen signifikanten Markt dafür gibt, werden wir [wieder] an Bord sein." LG konzentriert sich aktuell darauf, seine Anteile am Android-Markt wieder auszubauen.

Rennen um Platz 3

Das schließt künftige Entwicklungen zwar nicht per se aus, für absehbare Zeit darf man jedoch nicht mit einem Windows Phone von LG rechnen. Das System liegt trotz Wachstums deutlich abgeschlagen hinter iOS und Android und könnte in vielen Märkten im Rennen um Platz 3 von BlackBerry in Bedrängnis gebracht werden. Die Kanadier haben, so CEO Thorsten Heins gegenüber der FAZ, aufgrund der unerwartet großen Nachfrage, die Produktionskapazitäten für das Z10 und Co. aufgestockt. (red, derStandard.at)

  • Zum Start von Windows Phone 7 schickte LG noch das "Optimus 7" ins Rennen.
    foto: lg

    Zum Start von Windows Phone 7 schickte LG noch das "Optimus 7" ins Rennen.

Share if you care.