Samsung stellt Bada ein, Apps laufen auf Tizen

25. Februar 2013, 10:22
9 Postings

Mit den ersten Tizen-Smartphones stellt Samsung die Entwicklung am mobilen OS Bada ein

Samsung hat öffentlich bekannt gegeben, dass es sein Smartphone-Betriebssystem Bada einstellen bzw. Teile davon in die Tizen-Entwicklung überführen wird. 2013 sollen die ersten Tizen-Smartphones auf den Markt kommen.

"Besserer Service"

Wie The Verge unter Berufung auf die koreanische Yonhap News berichtet, sollen bestehende Bada-Apps auf Smartphones mit Tizen laufen. Geräte, auf denen Bada läuft, können allerdings nicht auf Tizen aktualisiert werden. Laut Hong Won-pyo, dem Präsidenten von Samsungs Media Solutions Center, sei es weniger ein Merger, als vielmehr ein "Wechsel zu einem besseren Service". 

2009 gestartet

Samsung hat Bada Ende 2009 vorgestellt und mehrere Geräte unter dem Seriennamen "Wave" auf den Markt gebracht. Die Verschmelzung von Bada und Tizen war schon länger bekannt. Bis jetzt war Bada für Low-End-Modelle weitergeführt worden.

Tizen 2.0

Tizen wird hauptsächlich von Samsung und Intel entwickelt, allerdings planen auch andere Hersteller Geräte mit dem System. Das System geht aus dem Nokia und Intel gemeinsam entwickelten MeeGo hervor. Aktuell ist das Betriebssystem in Version 2.0 "Magnolia" verfügbar. Die Hauptplattform für Samsung dürfte aber weiterhin Android bleiben, das auf der erfolgreichen Galaxy-Serie läuft. (br, derStandard.at, 25.2.2013)

  • Samsung stellt sein mobiles Betriebssystem Bada ein.
    foto: samsung

    Samsung stellt sein mobiles Betriebssystem Bada ein.

Share if you care.