AMD bezichtigt ehemalige Manager des Dokumenten-Diebstahls

25. Februar 2013, 09:57
3 Postings

Diese sollen Firmengeheimnisse an Nvidia weitergegeben haben

Laut der Hardware-News-Seite tomshardware.com werden die Nvidia-Manager Robert Feldstein, Manoo Desai, Nicolas Kociuk und Richard Hagen bezichtigt, mehr als 150.000 vertrauliche Dokumente aus dem internen AMD-Netzwerk kopiert zu haben. Die ehemaligen AMD-Mitarbeiter sollen dies noch kurz vor ihrem Abgang zu Nvidia gemacht haben, um sie zum späteren Arbeitgeber Nvidia mitzunehmen.

Mitarbeiter abwerben

200 Dokumente soll dabei Desai, der nun Chip-Design-Manager bei Nvidia ist, mitgenommen haben. Die Dokumente beinhalten Details zur Produktion von Chips und anderen Produkten. Kociuk habe angeblich den Inhalt seines Desktops und Laptops kopiert. Weiters werden Feldstein und Hagen bezichtigt, Desai zum Abgang von AMD überredet zu haben, während dieser auch Kociuk dazu überredete.

Sicherheit von 10.000 US-Dollar

AMD hat nun eine einstweilige Verfügung erwirkt, durch die alle Beschuldigten ihre Computer und Speichermedien zur forensischen Untersuchung abgeben müssen. Die Beschuldigten dürfen in der Zwischenzeit die Daten nicht löschen oder öffnen oder über die Inhalte sprechen. Andere AMD-Mitarbeiter dürfen auch nicht mehr von den Beschuldigten abgeworben werden. Als Sicherheitsleistung musste AMD dafür 10.000 US-Dollar hinterlegen, die zum Einsatz kommen könnten, falls die Beschuldigten sich als unschuldig herausstellen sollten. (red, derStandard.at, 24.2.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    AMD bezichtigt ehemalige Mitarbeiter des Dokumenten-Diebstahls

Share if you care.