Nokia bringt neue Lumia-Smartphones zum Kampfpreis

25. Februar 2013, 09:14
382 Postings

Lumia 520 und 720 sollen Low-Cost-Markt erobern - Kamera als zentrale Stärke

Im Rahmen einer Pressekonferenz hat Nokia am Montag vier neue Mobiltelefone vorgestellt - und dabei scheint sich zu bestätigen, was in den letzten Tagen zunehmend die Runde machte: Dass der Hardwarehersteller zunehmend das untere Preissegment bedienen will, um hier eine Nische gegen die Allmacht von Android und iOS zu finden.

Auswahl

Konkret gab es zwei neue Smartphones (Lumia 520 und 720) sowie zwei Feature Phones zu sehen - das Nokia 105 und 301. Dabei betont das Unternehmen, dass immer mehr bisher auf Smartphones beschränkte Features auch in dieser Produktkategorie verfügbar sein soll.

Feature Phone

So bietet das Nokia 301 etwa Exchange-Anbindung, sowie eine bessere Kamera, die auch mit Sprachausgabe beim Aufnehmen von Porträtfotos hilft. Ebenfalls neu ist "Slam", der direkte Austausch von Fotos zwischen zwei Geräten per Bluetooth, in dem diese aneinander gehalten werden. Rein äußerlich wirkt das Nokia 301 übrigens wie ein kleineres Lumia-Smartphone, hier versucht man sich also einer einheitlichen Design-Sprache.

Lumia 520

Mit dem Lumia 520 stellt Nokia wiederum das bisher kostengünstigste Gerät der eigenen Windows-Phone-Serie vor: Ausgestattet mit einem 1 GHz-Dual-Core-Prozesor, 8 GByte internem Speicher, 512 MByte RAM sowie einem 4-Zoll-Bildschirm, der so "sensibel" ist, dass er sich auch mit Handschuhen bedienen lassen soll.

Das Lumia 520

Kamera

Einmal mehr betont man eine der klassischen Stärken von Nokia: Den Bereich Fotografie. So soll das Lumia 520 die selbe Linse wie das High-End-Gerät Lumia 920 nutzen, dies allerdings in Verbindung mit einem schwächeren 5-Megapixel-Sensor.  Das Lumia 520 soll noch im ersten Quartal für 149 Euro (vor Steuern) erhältlich sein, dies zuerst in asiatischen Märkten, ab dem zweiten Quartal auch in anderen Regionen.

Lumia 720

Eher im mittleren Preissegment ist das Lumia 720 angesiedelt: Es bietet ein 4,3-Zoll-Display mit WVGA-Auflösung (800x480), und teilt sich sonst einige der zentralen Merkmale mit dem Lumia 520: Also gibt es auch hier einen 1,0 GHz Dual-core-Prozessor (Snapdragon S4), 512 MB RAM und 8 GByte Speicherplatz. Als Besonderheit gibt es einen MicroSD-Slot sowie NFC und Wireless Charging.

Fotos

Auch hier stellt man die Kamera in den Vordergrund: Diese bietet 6,7 Megapixel, eine Carl-Zeiss-Optik und f 1.9 Blende, um gerade bei schwachen Lichtverhältnissen bessere Ergebnisse zu erzielen. Parallel dazu gibt es eine 1,3 Megapixel-Kamera an der Vorderseite. Das Lumia 720 soll ebenfalls noch im ersten Quartal auf den Markt kommen, dies zunächst allerdings in China und anderen asiatischen Regionen um einen Preis von 249 Euro. (red, derStandard.at, 25.02.13)

  • Zwei neue Smarpthones von Nokia: Lumia 520...
 
    foto: nokia

    Zwei neue Smarpthones von Nokia: Lumia 520...

     

  • ...und Lumia 720.
 
    foto: nokia

    ...und Lumia 720.

     

Share if you care.