ManCity sichert gegen Chelsea Rang zwei ab

Manchester gewann Spitzenspiel gegen die Londoner mit 2:0 - Lampard vergab Elfmeter für die Blues

Manchester - Manchester City hat am Sonntag den zweiten Platz in der englischen Fußball-Premier-League gefestigt. Der Titelverteidiger gewann den Schlager vor eigenem Publikum gegen Chelsea mit 2:0 und liegt nun sieben Punkte vor dem Tabellendritten aus London. Auf Spitzenreiter Manchester United fehlen den "Citizens" allerdings weiterhin zwölf Punkte.

Die Treffer erzielten Yaya Toure (63.) und der eingewechselte Carlos Tevez (85.). In der 52. Minute war Frank Lampard mit einem Elfmeter an City-Schlussmann Joe Hart gescheitert - für den Mittelfeldspieler wäre es das 200. Tor für Chelsea gewesen. (APA, 24.02.2013)

Share if you care
15 Postings
Benitez einfach unfassbar

liverpool hat er nach dem c.l. Titel total runtergewirtschaftet sodass sie sich bis heute nicht erfangen haben, dann Inter als c.l. Sieger in nur 6 Monaten mit dem gleichen Kader wie mou!!! Ins niemalsland befördert und jetzt geht es mit Chelsea weiter......

auch (deswegen) der hass der fans gegenüber benitez

damit ist auch das rennen um den 3. platz wieder eröffnet!

das war knapp, aber verdient...

...danke auch an lampard, dass er den elfer versemmelt hat. sonst wär es sicherlich schwieriger geworden. somit hat city wenigstens mal den 2. platz abgesichert.

was hast denn schon wieder aufgeführt dass du hier so massiv gerotstrichelt wirst? :)
auf diesem wege ein herzliches dankeschön. war ein hartes, aber mMn nicht überhartes spiel - vllt bin ich aber auch nur zu lasch :) bis bald, hoffentlich, in den top3!

danke für dein mitleid;-)))

und fein, dass city sich in meinem namen nun revanchieren konnte;.)

Der Elfmeter war eine Fehlentscheidung, vielleicht hatte Lampard deswegen einen Genierer diesen zu verwandeln.

Ich habe früher im Forum hier immer City verteidigt gegen Klischees wie "Neureiche", Scheichs", "Shity", "Drecksverein" "Ölmagnaten" usw. Nach diesem Spiel müss ich aber zugeben, dass die Mannschaft (abgesehen vom Eigentümer) wirklich heute gegen die Kollegen aus London sehr brutal vorgegangen ist, was in der PL eher eine Ausnahme ist, City hat mMn heute wirklich wie ein Drecksverein gehandelt.

kann mich nicht erinnern...

....dass hier im forum außer mir und ein paar anderen üblichen verdächtigen seit der übernahme hier jemals jemand city in schutz genommen hätte. abgesehen von ein paar härteren fouls war der sieg aber spielerisch absolut verdient. kann mich an kein foul erinnern, das chelsea an einer chance auf ein tor gehindert hätte. technische überlegenheit hat sich bis dato leider in dieser saison nicht bezahlt gemacht. gebe aber zu, dass ich die harte gangart auch nicht mag. mir gefällt das spielerische city auch besser. aber im moment ist offensichtlich eher kampf angesagt.

kann mich nicht erinnern...

Verteidigt im Sinne, Postings mit "Shity" sharf kritisiert, außerdem viele Postings von Ihnen grün gestrichelt.

na dann herzlichen dank im nachhinein;-))))))

mir gefällt city auch am besten, wenn sie den ball laufen lassen.

das war knapp, aber verdient

Und die brutalen Fouls, wo ihr angeblich technisch so überlegen seids?

abgesehen von den fouls...

...die ich nicht verteidigen möchte, war der sieg aber verdient. mehr schreib ich ja nicht.

Naja, mit all den groben fouls in der 1 hz, und das zu hause, gemischter geschmack.

gemischter geschmack...

...aber 3 punkte. besser als guter geschmack und kein punkt. das hatte city diese saison ja schon des öfteren. mehr als der vizemeistertitel geht sich eh nicht mehr aus.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.