Indische Polizisten bei Rebellenangriff von Maoisten getötet

23. Februar 2013, 13:42
posten

Kämpfen für Rechte der Landbevölkerung

Neu-Delhi - Bei einem Angriff maoistischer Rebellen sind im Nordosten Indiens mindestens acht Menschen umgekommen - unter ihnen sieben Polizisten. Ihr Jeep fuhr nach Angaben des stellvertretenden Distrikts-Polizeichefs vom Samstag am Vortag auf eine Landmine. Bei dem Angriff hätten die Rebellen die Waffen der Polizeipatrouille erbeutet. Der Vorfall ereignete sich im Bundesstaat Bihar.

Die Maoisten kämpfen nach eigener Aussage für die Rechte der armen Landbevölkerung und greifen oft Polizei- und Regierungseinrichtungen an. Sie sind in 13 der 29 Bundesstaaten aktiv. Ihre Hochburgen liegen in den wirtschaftlich rückständigen Regionen Ost- und Zentralindiens. (APA, 23.2.2013)

Share if you care.