Wieder Björgen, dann drei Landsfrauen

23. Februar 2013, 14:48
6 Postings

Norwegische Festspiele im Damen-Skiathlon - Johaug und Weng mit Medaillen

Marit Björgen konnte bei der Nordischen FIS-Weltmeisterschaft in Val di Fiemme ihren Titel im Skiathlon verteidigen. Die Norwegerin siegte über je 7,5 Kilometer im klassischen und Skating-Stil vor ihren Landsfrauen Therese Johaug und Heidi Weng. Als Vierte kam die ebenso viertbeste Norwegerin Kristin Stoermer Steira ins Ziel. Die Polin Justyna Kowalczyk musste sich mit dem fünften Rang begnüngen.

Vor wenigen Wochen hatte Björgen wegen leichter Herzrhythmusstörungen noch eine Zwangspause einlegen müssen, im Val di Fiemme präsentiert sie sich in der von ihr bei Großereignissen gewohnten Überform. Mit einem unglaublichen Stakkato erklomm die 32-Jährige den letzten Anstieg, ließ dabei auch die 30-km-Weltmeisterin Johaug hinter sich und verteidigte auch den zweiten ihrer vier Titel von Oslo erfolgreich. Vier WM-Goldmedaillen fehlen Björgen noch auf die Allzeit-Beste Jelena Wälbe (RUS).

Die Österreicherinnen Katerina Smutna und Theresa Stadlober erreichten als 18. bzw 29. das Ziel. "Ich bin sehr zufrieden", sagte die Wahl-Tirolerin Smutna. "In der letzten Runde hatte ich schwere Beine, aber die Ski waren sehr gut." 

Die Salzburgerin Stadlober war richtig aufgekratzt nach ihrem ersten Rennen bei den "Großen". Das Rundherum sei fast das Schwierigste gewesen, sagte die Junioren-Weltmeisterin. Im Rennen war die Nervosität rasch weg. "Da gibt es nur von Anfang an Vollgas und kein Taktieren", erklärte die Radstädterin. "Ich habe mich sehr gut gefühlt. In die Top 30 muss man es erst einmal schaffen." (redAPA, 23.2.2013)

Damen, 2 x 7,5 km: 1. Marit Björgen (NOR) 39:04,4 Min. - 2. Therese Johaug (NOR) +3,4 Sek. - 3. Heidi Weng (NOR) 14,9 - 4. Kristin Störmer Steira (NOR) 16,3 - 5. Justyna Kowalczyk (POL) 27,1 - 6. Charlotte Kalla (SWE) 41,2 - 7. Julia Tschekalewa (RUS) 46,9 - 8. Krista Lähteenmäki (FIN) 48,8 - 9. Astrid Jacobsen (NOR) 1:06,5 - 10. Masako Ishida (JPN) 1:07,5. Weiter: 18. Katerina Smutna (AUT) 1:54,5 - 29. Teresa Stadlober (AUT) 2:41,0

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Marit Björgen lief zu ihrem zweiten Gold bei dieser WM

Share if you care.