Arsenal will in der Liga die Tränen trocknen

22. Februar 2013, 17:06
2 Postings

"Gunners" empfangen am Samstag Weimann und Aston Villa. Walcott: "Wir können dort hinkommen, wo wir hingehören"

Arsenal droht bereits die achte Saison in Folge ohne große Trophäe. Nun wollen die "Gunners" zumindest eine stolze Serie retten, denn seit 1997waren die Londoner stets in der Champions League vertreten. Dem dafür notwendigen vierten Platz hinkt Arsenal derzeit vier Punkte hinterher, deshalb ist ein Heimsieg am Samstag (16.00 Uhr/live Sky) in der 27. Runde gegen Aston Villa mit ÖFB-Teamstürmer Andreas Weimann Pflicht.

"Das wird alles andere als ein leichtes Spiel, aber wir rechnen uns durchaus Chancen aus, nachdem Arsenal zuletzt nicht immer überzeugt hat", meinte Weimann, der auf wichtige Punkte im Abstiegskampf hofft." Natürlich sind die Gunners auswärts ein harter Brocken. Aber wir werden versuchen,das Beste heraus zu holen", sagte der 21-jährige Wiener.

Arsenal-Flügelflitzer Theo Walcott will keinesfalls die Flinte ins Korn werfen. "Ich richte den Fokus auf die positiven Dinge. Ich weiß, wie stark diese Mannschaft spielen kann. Wir können dorthin kommen, wo wir hingehören." Auch den in der Kritik stehenden Langzeit-Trainer Arsene Wenger nahm Walcott in Schutz: "Er ist der beste Mann für diesen Job."

Der überlegene Tabellenführer Manchester United ist bei Schlusslicht Queens Park Rangers zu Gast. Der zweitplatzierte, aber schon zwölf Punktezurückliegende Titelverteidiger Manchester City empfängt im Schlager Chelsea. Abgeschlossen wird die Runde am Montagabend mit einem Londoner Derby. ÖFB-Teamverteidiger Emanuel Pogatetz empfängt mit West Ham Unitedden Vierten Tottenham Hotspur. (APA, 22.2.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Theo Walcott möchte mit seinem Team zurück zu alter Stärke.

Share if you care.