Landtagwahlen: ORF-"Elefantenrunden" erstmals österreichweit

22. Februar 2013, 15:00
2 Postings

Beide Spitzenkandidaten-Runden werden ab 11.05 Uhr ausgestrahlt - wobei die niederösterreichische da österreichweit, die Kärntner aber nur in Kärnten zu sehen sein wird - Dafür wird Kärnten dann ab 12.00 Uhr auf ORF 2 österreichweit zu sehen sein

Klagenfurt/St. Pölten - Die Landtagswahlen in Kärnten und Niederösterreich bringen eine Premiere schon im Vorfeld: Erstmals strahlt der ORF am kommenden Sonntag, den 24., die "Elefantenrunden" österreichweit auf ORF 2 - und nicht nur auf den Landessendern - aus. Um aber die Niederösterreicher und Kärntner zeitgleich in den Genuss jeweils ihrer Spitzenkandidaten kommen zu lassen, hat sich der ORF eine etwas komplizierte Choreografie ausgedacht.

Beide Spitzenkandidaten-Runden werden ab 11.05 Uhr ausgestrahlt - wobei die niederösterreichische da schon österreichweit, die Kärntner aber nur in Kärnten zu sehen sein wird. Dafür wird Kärnten dann ab 12.00 Uhr auf ORF2 österreichweit zu sehen sein - und gleichzeitig den Kärntnern die Möglichkeit geboten, auch die NÖ-"Elefanten" zu betrachten. "Eine umfassende Information aller Österreicherinnen und Österreicher zu diesen wesentlichen Urnengängen zu Beginn des Superwahljahres ist damit also gewährleistet", schrieb der ORF dazu am Freitag in einer Aussendung.

In Niederösterreich stellen sich Erwin Pröll (V), Josef Leitner (S), Barbara Rosenkranz (F) und Madeleine Petrovic (G) der Konfrontation. Frank Stronach verweigerte seine Teilnahme, er zieht ein Solo-Live-Interview auf "Puls 4" (ab 11.55 Uhr) vor, um die Aussagen der anderen zu kommentieren. Der Kärntner Stronach-Spitzenkandidat Gerhard Köfer war hingegen bereit, in der ORF-Runde mit Gerhard Dörfler (FK), Peter Kaiser (S), Gabriel Obernosterer (V), Rolf Holub (G) und Josef Bucher (B) zu reden. (APA, 22.2.2013)

Share if you care.