Illusion Free Lunch

22. Februar 2013, 17:07
posten

Den Wert der Arbeit auf allen Ebenen diskutieren

Persilscheine für exorbitantes Abcashen in Wirtschaft, Sport und Kunst nicht einzuziehen ist unklug. Für den sozialen Frieden in Europa angesichts etwa der Jugendarbeitslosigkeit, nicht wegen zugedichteter "Neidargumente".

Insofern ist der Vorwurf an die europäischen Politiker, "Aktionismus" mit ihrer Limitierung der Managerboni zu betreiben, gar nicht nur falsch, sondern ein notwendiges Signal – auch wenn die Wirksamkeit wirklich bezweifelt werden darf.

Jedenfalls bietet diese "Aktion" die Chance, Wert der Arbeit auf allen Ebenen zu diskutieren. Ist die Hoffnung auf gute Auseinandersetzung naiv? Vielleicht. Das hängt auch davon ab, ob die sogenannten Intellektuellen weiter in innerer Emigration verharren oder sich endlich hörbar einschalten zum Thema. Sonst geschieht es (bald) für alle dramatischer. (Karin Bauer, DER STANDARD, 23./24.2.2013)

Share if you care.