J.P.Morgan startet Post-Bewertung

22. Februar 2013, 13:01
1 Posting

Wien - Die Analysten von J.P.Morgan haben am Freitag die Bewertung der Post-Aktien aufgenommen. Dabei wurden die Papiere mit "Neutral" eingestuft und ein Kursziel von 28,00 Euro angegeben.

Die Wertpapierexperten bezeichnen die Österreichische Post aufgrund ihres stabilen Cashflows als attraktivsten börsennotierten Branchenvertreter. Die Stabilität des Geldflusses sei ein Indiz dafür, dass die Post ihr rückgängiges Briefgeschäft mit einer kontinuierlichen Expansion des Paketgeschäfts wettmachen kann, schreiben die Analysten.

Für eine Kaufempfehlung ist den Analysten aber der aktuelle Aktienkurs zu hoch. Dieser lag am frühen Freitagnachmittag bei 31,40 Euro und damit um mehr als zehn Prozent über dem Jahreskursziel von 28,00 Euro.

Den Gewinn für 2012 prognostizieren die Experten mit 2,39 Euro je Aktie. Die Schätzungen für die Folgejahre liegen bei 2,44 (2013) und 2,39 (2014) Euro pro Titel. Die Dividenden werden mit 1,80 (2012), 1,90 (2013) und 2,00 (2014) Euro je Aktie erwartet. (APA, 22.2.2013)

Share if you care.