Leitbörsen in Fernost schließen fester

25. Februar 2013, 13:01
posten

Schwacher Yen beflügelt japanische Exportwerte

Tokio - Die Leitbörsen in Fernost haben am Montag einheitlich fester tendiert. Der Nikkei-225 Index in Tokio verteuerte sich um 276,58 Zähler oder 2,43 Prozent auf 11.662,52 Punkte. Der Hang Seng Index in Hongkong stieg um 37,64 Zähler (plus 0,17 Prozent) auf 22.820,08 Einheiten. Der Shanghai Composite gewann 11,66 Punkte oder 0,50 Prozent auf 2.325,82 Punkte dazu.

Ebenfalls im grünen Bereich präsentierten sich die Märkte in Singapur und Sydney. Der FTSE Straits Times Index schloss bei 3.288,76 Zählern mit einem Plus von 0,63 Punkten oder 0,02 Prozent. Der All Ordinaries Index in Sydney stieg um 36,0 Zähler oder 0,71 Prozent auf 5.072,70 Einheiten.

Die asiatischen Börsen haben am Montag überwiegend zugelegt. Die kräftigsten Gewinne wurden in Japan verbucht, nachdem Medien berichteten, dass Haruhiko Kuroda als neuer Chef der japanischen Notenbank gewonnen werden soll. Der derzeitige Präsident der asiatischen Entwicklungsbank gilt als Vertreter einer aggressiven Lockerung der Geldpolitik.

Der japanische Yen fiel zugleich gegenüber dem US-Dollar auf den tiefsten Stand seit Mai 2010. Dies verhalf insbesondere japanischen Exportwerten aus der Automobil- und Elektronikbranche zu gestiegenen Schlusskursen. So schlossen Toyota mit einem Plus von 1,37 Prozent bei 4.795,00 Yen. Auch Honda Motor kletterten um 1,58 Prozent auf 3.525,00 Yen. Der Konzern macht einen Großteil seiner Verkäufe in Nordamerika.

In Hongkong gingen Want Want China mit einem Plus von 2,92 Prozent bei 10,56 Hongkong Dollar aus dem Handel. Chinas größter Reiskuchenhersteller wurde von HSBC von "neutral" auf "overweight" gestuft.

Auch AIA Group legten um 1,1 Prozent auf 32,30 Hongkong Dollar zu. Vom Versicherer wird ein deutlich höherer Reingewinn als im vergangenen Jahr erwartet.

Immobilienwerte mit Verlusten

Mit Verlusten gingen Immobilienwerte aus dem Handel. So verloren Sun Hung Kai um 1,34 Prozent auf 117,70 Hongkong Dollar und Henderson Land Development schlossen mit einem Minus von 0,75 Prozent bei 53,00 Hongkong Dollar.

In Sydney waren im All Ordinaries Index die Energiewerte die Gewinner des Tages. Quantum Ernergy gingen mit einem Plus von 18,18 Prozent aus dem Handel, Icon Energy schlossen mit einem Aufschlag von 13,16 Prozent. Hingegen verloren bis Handelsschluss Australasian Resources 12,5 Prozent und landeten bei 0,07 Australischen Dollar. (APA, 25.2.2013)

Share if you care.