Die Sprache der Göttin

21. Februar 2013, 15:07
posten

Im Frühlingssemester startet erneut die Vortragsreihe "Die Sprache der Göttin" in Wien. Die Archäologin Marija Gimbutas hat diesen Begriff geprägt, um unsere Zivilisationsgeschichte darzustellen. Doppelaxt, Spirale, Labyrinth, Kreise, Monde, Sterne, aber auch Besen, Kessel etc. stellen unterschiedliche Lebenszusammenhänge in einen weiblichen Kontext.

Aus der Ankündigung: "Marija Gimbutas, Archäologin mit litauischen Wurzeln (1921 - 1994), war eine Pionierin der Erforschung der Bildkunst der frühesten Kulturen in Europa. Sie entwickelte die Methode der "Archäomythologie", ein interdisziplinäres Vorgehen, das Archäologie, Mythologie, Ethnologie, Volkskunde, Paläolinguistik, aber auch die Erkenntnisse der Medizin, das Wissens über den Frauenkörper und die Kenntnis der historischen Quellen vereint. Was tun wir mit diesem Wissen, jetzt in diesen Zeiten? Wir alle stehen unter ständigen Informationen, die uns irgendwelche Erklärungen aufdrängen wollen. Dieser Kurs soll uns Wissen über die aktuelle Gesellschaft, Politik und Diskussionen im Zusammenhang mit unserer Frauengeschichte liefern, Handlungsmöglichkeiten aufzeigen und einen scharfen, weiten "Blick über den Tellerrand" ermöglichen." Organisiert und konzipiert wird die Vortragsreihe von Ruth Devime.

Programm:

4.4.2013  Magdalena Frey, Emilie Cibulka: Juchitàn - Frauennetze, 30 min, 2012, Mexico; Die Frauen von Nashira,  20 min, 2012, Columbien, Regie: Magdalena Frey, Regieassistenz: ihre Tochter Emilie Cibulka

11.4.2013 Natalja Malachowskaja: Baba Jaga - als Grosse Göttin und die Konsequenzen für uns

18.4.2013 Elisabeth Loibl: Vertreibung aus dem Paradies – Fiktion oder Wirklichkeit? Die Art, wie wir die Welt betrachten, hängt  stark von unserer Wahrnehmung ab. Wenn wir unsere Liebe zur Erde wieder entdecken, ändert sich der Blick. Dies zu üben ist Anliegen der Tiefenökologie.

25.4.2013. Dagmar Benedikt:  Wie und was Spinsterinnen weben und wirken

2.5.2013  Ruth Devime: Kreisen - Das Spiralende Werden der Zeit-Mondinkalenderwissenschaft für die Zyklen der Frauen und der Erde

16.5.2013 Inge Doule: Erdbeerspinat und Perchtenkrapfen –  die Speisen in den Frauensagen (red, dieStandard.at 21.2.2013)

Vortragsreihe "Die Sprache der Göttin"

Jeweils Donnerstag: 19 -21 Uhr
10 Euro/pro Abend bzw. 80 Euro für 11 Vorträge
Seminarraum: Wipplingerstrasse 12,
1010 Wien


Link

www.urania.unlimited.at.tf

Info und Anmeldung: perchtundco@gmx.net

  • Artikelbild
    foto: dagmar benedikt/ruth devime
Share if you care.