Endstation Viertelfinale für Katerina Smutna

21. Februar 2013, 12:22
posten

Aufstieg im Klassiksprint um Zehntelsekunde verpasst - Kerstin Muschet sowie Max Hauke und Aurelius Herburger verpassten schon die Quali der Top 30

Katerina Smutna, die es als einzige von vier ÖSV-Aktiven bei der Nordischen Ski-WM im Val di Fiemme unter die besten 30 des Skilanglauf-Sprints (klassische Technik) geschafft hatte, ist im Viertelfinale ausgeschieden. Der 29-Jährigen fehlte als Dritter des ersten Laufs am Donnerstag zum WM-Auftakt in Lago di Tesero nur eine Zehntelsekunde auf den zweiten Platz. Weil ihr Lauf der langsamste war, kam Smutna auch nicht als Lucky Loser weiter.

Kerstin Muschet sowie Max Hauke und Aurelius Herburger waren bereits in der Qualifikation gescheitert. (APA, 21.2.2013)

Ergebnisse Nordische Ski-WM vom Mittwoch - Langlauf in Lago di Tesero:

Sprint klassisch, Qualifikation:

Damen (1,2 km): 1. Mona-Lisa Malvalehto (FIN) 3:24,01 Min. - 2. Justyna Kowalczyk (POL) +0,43 Sek. - 3. Alena Prochazkova (SVK) 0,68 - 4. Anne Kyllönen (FIN) 1,23 - 5. Katja Visnar (SLO) 1,44 - 6. Maiken Caspersen Falla (NOR) 2,50. Weiter: 11. Katerina Smutna (AUT) 4,25 - 14. Marit Björgen (NOR) 5,61 - 30. Sophie Caldwell (USA) 10,80 - 39. Kerstin Muschet (AUT) 14,29. Top 30 im Viertelfinale.

Herren (1,5 km): 1. Nikita Kriukow (RUS) 3:29,75 Min. - 2. Alexej Poltoranin (KAZ) +0,30 Sek. - 3. Anssi Pentsinen (FIN) 0,50 - 4. Emil Jönsson (SWE) 0,66 - 5. Dimitri Japarow (RUS) 1,61 - 6. Ola Vigen Hattestad (NOR) 2,71. Weiter: 13. Petter Northug (NOR) 4,27 - 30. Sun Quinghai (CHN) 7,67 - 48. Max Hauke (AUT) 13,43 - 52. Aurelius Herburger (AUT) 16,13. Top 30 im Viertelfinale.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Katerina Smutna überstand die Qualifikation locker, im Viertelfinale kam dann das bittere Aus.

Share if you care.