Nike setzt Werbevertrag mit Pistorius aus

21. Februar 2013, 11:47
1 Posting

Nach der Mordanklage - Der Ausrüster zog bereits eine Kampagne zurück und nahm Plakate vom Markt

New York - Nach der Mordanklage gegen Paralympics-Star Oscar Pistorius hat der Sportartikel-Hersteller Nike offiziell die Aussetzung des Sponsorenvertrages mit dem 26 Jahre alten Südafrikaner bestätigt. "Wir glauben, dass Oscar Pistorius ein ordentliches Verfahren gewährt werden sollte. Wir werden die Situation weiterhin sehr genau beobachten", hieß es zudem in einem knappen Statement des US-Unternehmens.

Zuvor hatte Nike bereits mitgeteilt, dass man "keine Pläne für Oscar Pistorius in den kommenden Kampagnen" habe. Der Ausrüster zog außerdem eine Kampagne zurück und nahm Plakate vom Markt, auf denen der Slogan "Ich bin die Kugel in der Kammer" ("I am the bullet in the chamber") prangte.

Pistorius wird beschuldigt, in der vergangenen Woche seine Freundin Reeva Steenkamp in seinem Haus in Pretoria ermordet zu haben. Der sechsmalige Paralympics-Sieger beteuert seine Unschuld. (sid, 21.2.2013)

  • Nike zog dieses Sujet mit Pistorius zurück.
    foto: nike

    Nike zog dieses Sujet mit Pistorius zurück.

Share if you care.