Objekte aus der Zeit des Deutschen Ordens entdeckt

20. Februar 2013, 13:33
posten

Der Fundort Rigaer Schloss war einst der Sitz des Ordensmeisters des Livländischen Ordens

Riga - Bei archäologischen Arbeiten am Rigaer Schloss, dem früheren Hauptsitz des Deutschen Ordens im einstigen Livland, haben Forscher mehrere livländische Münzen, ein kleines Kruzifix und militärische Gegenstände entdeckt.

Der bedeutendste Fund sei eine Jesus-Figur, die aus der Mitte des 15. Jahrhunderts stammen könnte, berichtete die lettische Tageszeitung "Latvijas Avize". Damit wäre sie die älteste Figur dieser Art, die je in Lettland gefunden wurde.

Das Schloss war 1330 als Sitz für den Ordensmeister des Livländischen Ordens errichtet worden. Dieser bestand als eigenständiger Teil des Deutschen Ordens bis ins Jahr 1561, als der livländische Ordensstaat schließlich säkularisiert und in ein Herzogtum umgewandelt wurde.  (APA/red, derStandard.at, 20. 2. 2013)

Share if you care.