"How it feels": Google zeigt Demo von "Glass"-Oberfläche

20. Februar 2013, 13:28
188 Postings

Datenbrille soll schnell auf Spracheingaben reagieren und Onscreen-Übersetzungen bieten

Webriese Google hat ein neues Video zu seiner kommenden intelligenten Brille "Glass" veröffentlicht. Es verrät weiteres über ihre Einsatzmöglichkeiten und das Interface.

"Glass" im Alltag

Gezeigt wird die Brille im Einsatz. Neben Alltagssituationen drehen sich die Momentaufnahme vor allem um Freizeit, Familie und Sport. Sie führen von Hochzeiten über spielende Kinder bis hin zu einem Tischtennisduell und auch auf einen Laufsteg.

Im Zentrum steht dabei die Headsetfunktion. "Glass" wird vor allem über Spracheingabe gesteuert, umso wichtiger ist, dass die Kommandos gut verstanden und richtig interpretiert werden. Hinzu gesellt sich Fotoverwaltung, ein Feature, das bislang nicht bekannt war. Auch noch nicht bekannt war, dass die Brille anscheinend auch Onscreen-Übersetzungen beherrschen wird. Auch eine Reihe neuer Bilder wurde veröffentlicht.

Für die Allgemeinheit wird, wenn Googles Roadmap hält, die Brille vermutlich ab 2014 erhältlich sein. In den USA lebende Entwickler erhalten nun eigene "Explorer"-Modelle zum Austesten der Plattform um 1.500 Dollar, sofern sie sich auf der Google I/O 2012 dafür registriert hatten. Für besondere Aufregung hatte dort die Live-Demo von "Glass" gesorgt, bei welcher ein Fallschirmsprung auf das Moscone Center in San Francisco übertragen wurde.

Google startet Verlosung

Wie Engadget berichtet, launcht das Unternehmen auch einen Wettbewerb, über welchen auch "Normalverbraucher" in den Besitz einer "Explorer"-Version kommen können. Gefragt ist dabei Kreativität. In maximal 50 Worten soll man auf Twitter oder Google+ unter dem Hashtag #ifihadglass eine Anwendung für die Datenbrille umschreiben, die man mit einem kurzen Video und Bildern ergänzen kann.

Nach Ablauf der Einreichfrist am 27. Februar werden von Google die interessantesten Ideen gekürt, die Gewinner erhalten eine der begehrten Brillen. Teilnehmen können allerdings nur in den USA ansässige Personen. (red, derStandard.at, 20.02.2013)

 

  • Aktuelle Informationen und Menüpunkte werden rechts oben eingeblendet.
    foto: google

    Aktuelle Informationen und Menüpunkte werden rechts oben eingeblendet.

Share if you care.