Erste Group hebt Kursziel für AMAG-Aktien

20. Februar 2013, 11:16
posten

Linz - Die Analysten der Erste Group haben ihr Kursziel der Aktien des heimischen Aluminiumkonzerns AMAG von 24,4 auf 26,5 Euro angehoben. Ihre Einstufung mit "Accumulate" bestätigten sie.

AMAG wird am 28. Februar die Geschäftszahlen für 2012 vorlegen. Für das Schlussquartal rechnen die Analysten mit Umsätzen leicht über dem vierten Quartal 2011 - "basierend auf sehr stabilen Volumen und Metallpreisen in Euro", schreiben sie in dem Report. Den operativen Quartalsgewinn (Ebit) sehen sie um 7 Prozent unterhalb des Q4 2011.

Die Metalldivision dürfte nach Einschätzung der Wertpapier-Experten weiter unter den niedrigen Aluminium-Preisen gelitten haben. Auch seien die Kosten für Rohmaterial "relativ hoch".

Kosten für die Kapazitätserweiterung dürften die Walz-Division belastet haben, erwarten die Analysten. Dazu kommt, dass das Walzwerk zwei Wochen für Wartungsarbeiten abgeschaltet wurde.

Für den erwarteten Gewinn je Aktie für das Geschäftsjahr 2012 sehen die Experten ein Ergebnis je Aktie von 1,91 Euro. Für die Folgejahre 2013 und 2014 belaufen sich die Schätzungen auf 1,95 und 2,14 Euro. Für 2012 erwarten sie eine Dividende je Anteilsschein von 0,55 Euro. Für die beiden Folgejahre wird die erwartete Ausschüttung je Aktie respektive mit 0,60 Euro und 0,65 Euro beziffert.

Am Mittwochvormittag notierten die AMAG-Papiere an der Wiener Börse mit plus 0,50 Prozent bei 23,90 Euro. (APA, 20.2.2013)

Share if you care.