iOS-6.1.2-Update behebt Exchange-Bug

20. Februar 2013, 10:08
4 Postings

Passcode-Lücke bislang noch nicht behoben

Das iOS-Update auf Version 6.1.2 wurde von Apple Dienstagnacht freigegeben. Es soll jenen Bug beheben, der in Verbindung mit Microsoft Exchange Probleme verursachte und steht für alle iPhones ab Version 3GS, iPad 2 und der vierten Generation des iPad Touch

Fehler setzte Exchange-Server unter Last

Konkret ließ der Fehler den Datenverkehr auf dem Telefon ansteigen, was sich negativ auf die Akkulaufzeit ausgewirkt hatte. Die Server von Exchange Server 2010 SP1 und höher sowie Exchange Online für Office 365 stiegen gleichzeitig massiv an, gleichzeitig wuchsen die Logfiles. In einem Fall soll alleine ein Gerät eine Logdatei von 50 GB in kurzer Zeit verursacht haben.

In Folge dessen riet Microsoft zur Aussperrung von iOS-Geräten mit Version 6.1, die den Fehler eingeführt hatte. Zumindest die Kalender-Aktualisierung sollte für diese aber deaktiviert werden.

Passcode-Lücke existiert weiterhin

Jene Schwachstelle, mit der ohne Hilfsmittel die Passcode-Sperre eines Gerätes umgangen wird, ist nach wie vor vorhanden und dürfte wohl mit der nächsten Aktualisierung ausgebügelt werden. (red, derStandard.at, 20.02.2013)

  • Das kleine Update kann bereits heruntergeladen werden.
    screenshot: derstandard.at

    Das kleine Update kann bereits heruntergeladen werden.

Share if you care.