Ubuntu für Tablets offiziell vorgestellt

20. Februar 2013, 09:54
113 Postings

Mit Multitasking, Multiuser-Support und einfache Portierung von Android- und Blackberry-Apps

Canonical will Ubuntu nicht nur auf Smartphones, sondern auch auf Tablets bringen. Nun hat das Unternehmen die Tablet-Version offiziell angekündigt. Zu den Hauptfeatures von Ubuntu für Tablets zählen Multitasking, Unterstützung für mehrere Benutzer sowie Wischgesten.

Multitasking und Verschlüsselung

Ähnliche wie bei Windows 8/RT können zwei Apps nebeneinander auf dem Tablet-Bildschirm angezeigt werden. Inhalte sollen sich zwischen zwei Apps per Drag-and-Drop verschieben lassen. Ubuntu für Tablets unterstützt Full-Disk-Encryption und die Verschlüsselung privater Daten. Auf dem Homescreen lässt sich verschiedener Content ablegen, beispielsweise Apps und zuletzt gehörte Musik.

Wischgesten und Sharing-Features

Die gesamte Bedienung erfolgt über Wischgesten, Hardware-Buttons sind keine vorgesehen. So können etwa App-Favoriten mit einer Wischgeste vom linken Rand aufgerufen werden. Sharing-Funktionen sind mit Unterstützung für die wichtigsten sozialen Netzwerke in das System integriert, ebenso wie der Cloud-Dienst Ubuntu One.

Apps

Die Entwickler versprechen eine gleiche Experience für Web-Apps und native Anwendungen. Apps für Dienste wie Facebook, Twitter, Google Maps, Gmail und Spotify sind bereits verfügbar. Neben HMTL5 können native Apps auch in C und C++ geschrieben werden. So sollen Entwickler ihre Android- und Blackberry-Apps auch einfach für Ubuntu für Tablets veröffentlichen können.

Anforderungen

Ubuntu unterstützt Tablets mit Display-Größen zwischen 6 und 20 Zoll. Mindestanforderungen sind ein Dual-Core-Cortex-A15-Chip, 2 GB Arbeitsspeicher und 8 GB interner Speicher. Auf High-End-Tablets werden auch x86-Prozessoren unterstützt. Für die Multitouchgesten müssen zumindest vier Finger unterstützt werden. Zudem können Tastaturen und Mäuse angeschlossen werden. Für den Fernzugriff auf Windows-Anwendungen werden die Standard-Protokolle von Microsoft, Citrix, VMware und Wyse unterstützt.

Entwickler-Vorschau

Ab 21. Februar steht die Touch Developer Preview zum Download und zur Installation auf Googles Android-Tablets Nexus 7 und Nexus 10 ebenso für Smartphones wie das Nexus 4 und Galaxy Nexus bereit. Ubuntu für Tablet und Smartphones wird kommende Woche auch auf dem Mobile World Congress in Barcelona demonstriert. (br, derStandard,at, 20.2.2013)

  • Canonical hat Ubuntu für Tablets vorgestellt.
    foto: canonical

    Canonical hat Ubuntu für Tablets vorgestellt.

  • Multitasking gehört zu den Hauptfeatures: Inhalte lassen sich per Drag-and-Drop zwischen geöffneten Apps nutzen,
    foto: canonical

    Multitasking gehört zu den Hauptfeatures: Inhalte lassen sich per Drag-and-Drop zwischen geöffneten Apps nutzen,

  • Auf dem Homescreen können Apps und andere Inhalte abgelegt werden.
    foto: canonical

    Auf dem Homescreen können Apps und andere Inhalte abgelegt werden.

Share if you care.