Bayern für Arsenal eine Nummer zu groß

19. Februar 2013, 23:32
779 Postings

Münchner setzten sich im Achtelfinal-Hinspiel in London mit 3:1 durch - Porto bezwingt Málaga in zweiter Dienstag-Partie 1:0

London - Bayern München hat sich eine hervorragende Ausgangsposition für den Einzug ins Viertelfinale der Champions League erspielt. Das Achtelfinal-Hinspiel beim FC Arsenal gewann der überlegene Bundesliga-Tabellenführer mit 3:1 (2:0). Die Tore für die Münchner erzielten Toni Kroos (7.), Thomas Müller (21.) und Mario Mandzukic (77.), für Arsenal traf Lukas Podolski (55.). Im zweiten Dienstag-Spiel setzte sich der FC Porto durch ein Tor von Joao Moutinho gegen den FC Málaga mit 1:0 (0:0) durch.

Für die Bayern, bei denen David Alaba auf der linken Defensivseite über die gesamte Spielzeit eine gute Vorstellung gab, nahm die Partie in der ersten Hälfte trotz engagierter Anfangsminuten der Londoner einen idealen Verlauf: Schon in der siebenten Minute beförderte Kroos eine eigentlich verunglückte Hereingabe mit einem wunderbaren Dropkick aus 16 Metern ins rechte Eck.

Kontrolle ...

Nicht einmal eine Viertelstunde später erhöhten die Gäste auf 2:0. Nach einem Corner von Kroos konnte Keeper Szczesny einen wuchtigen Kopfball des ins Team zurückgekehrten Daniel van Buyten aus nächster Nähe zwar zunächst parieren, allerdings verwertete Müller den Abpraller im Fallen aus kurzer Distanz (21.).

Die Bayern kontrollierten in der Folge gegen ein überfordertes Arsenal das Geschehen in beeindruckender Manier, der Tabellenfünfte der Premier League zeigte sich vom schnellen Umschaltspiel der Deutschen beeindruckt. Beinahe hätte Mario Mandzukic kurz vor der Pause den Vorsprung weiter vergrößert, doch sein Kopfball ging um Millimeter an der Stange vorbei (44.).

Erst nach dem Seitenwechsel besannen sich die Gunners, von den Fans mit Buhrufen in die Kabine verabschiedet, auf ihre Stärken. Deutlich engagierter brachte die Mannschaft von Arsène Wenger die nun offensiv zurückhaltenderen Bayern mehrmals in Verlegenheit. Es brauchte aber einen krassen Fehler von Tormann Manuel Neuer, der sich bei einem eigentlich nicht zu gebenen Corner verirrt hatte. Podolski köpfelte völlig freistehend zum Anschlusstreffer ein (55.).

... und deren nur kurzfristiger Verlust

Als im Finish der kurz davor eingewechselte Giroud aus Kurzdistanz an Neuer scheiterte (72.), schienen die Engländer auf dem Weg zum Ausgleich, doch es waren die Bayern, die den nächsten Stoß setzten: Nach einem Stanglpass von Lahm zauberte Mandzukic den Ball mit freundlicher Assistenz von Sagna über Szczesny hinweg zu seinem ersten Tor in der Königsklasse in die Maschen.

Die Bayern feierten ihren siebenten Pflichtspielsieg en suite, das erste Gegentor seit 14. Dezember (1:1 gegen Mönchengladbach) sollte zu verschmerzen sein. Für Arsenal hingegen, das sich in den vergangenen beiden Saisonen stets im Achtelfinale verabschiedet hatte, rückt die achte titellose Saison en suite bedrohlich nahe. Auch der Posten des immer stärker in der Kritik stehenden und zuletzt gereizt wirkenden Wenger könnte gefährdet sein.

Porto ebenfalls auf Kurs

Offener ist die Ausgangslage im iberischen Duell zwischen dem portugiesischen Meister Porto und dem CL-Novizen Málaga. Der Tabellenvierte der Primera Division war offensichtlich darauf aus, ein 0:0 zu halten - dementsprechend sahen die 42.400 Zuschauer im Estadio do Dragao wenig Erbauliches.

Doch Moutinho traf in der 56. Minute nach einem Steilpass von Alex Sandro für die Gastgeber, das 1987 und 2004 den wichtigsten Fußball-Europapokal bereits gewonnen hat, zu einem völlig verdienten Sieg. Für Málaga ist bereits der Achtelfinal-Einzug der größte Erfolg der Vereinsgeschichte. Allerdings wird es mit der Herrlichkeit bald vorbei sein: Wegen des Verstoßes gegen das "Financial Fairplay" der UEFA werden die Spanier im Falle einer erneuten Europapokal-Qualifikation nicht antreten dürfen.

Die Rückspiele finden am 13. März statt, bei den Bayern wird Bastian Schweinsteiger nach dritte Gelbe Karte im laufenden Wettbewerb nicht mit von der Partie sein können. (APA/sid/red, derStandard.at, 19.2.2013)

Champions-League-Achtelfinale, Hinspiele, Dienstag

Arsenal FC - FC Bayern München 1:3 (0:2)
London, Emirates Stadium, 60.000 Zuschauer
Tore: Podolski (55.) bzw. Kroos (7.), Müller (21.), Mandzukic (77.)

FC Porto - Malaga CF 1:0 (0:0)
Porto, Estadio do Dragao, 51.000 Zuschauer
Tor: Joao Moutinho (56.)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Bayern freut sich, ...

  • Bild nicht mehr verfügbar

    ... Arsenal hatte das Nachsehen.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    In Porto durchbrach Joao Moutinho den Málaga-Riegel.

Share if you care.