Protestantische Kirche auf Sansibar angezündet

19. Februar 2013, 14:18
4 Postings

Priester erschossen - Erzbischof von Sansibar: Unverhohlene Morddrohungen gegen Bischöfe und Priester

Daressalam - Auf der tansanischen Insel Sansibar haben Unbekannte am Dienstag eine protestantische Kirche in Brand gesteckt. Wie die Polizei mitteilte, gab es bei dem Vorfall in Kiyanga im Süden der überwiegend von Muslimen bewohnten Insel keine Verletzten. Erst am Sonntag war ein katholischer Priester vor seiner Kirche im historischen Stadtviertel Stone Town der Hauptstadt Sansibar durch Schüsse getötet worden.

Mehrere Verdächtige wurden von der Polizei festgenommen, die den Mord als "terroristischen Anschlag" einstufte. Zu Weihnachten war ein weiterer katholischer Prieser in Stone Town durch Schüsse verletzt worden.

Der Erzbischof von Tansanias Regierungssitz Daressalam, Kardinal Polycarp Pengo, hatte am Montag die Untätigkeit der Polizei nach dem Angriff zu Weihnachten kritisiert.

Das Kirchenbrand sei gelöscht worden, sagte Polizeisprecher Mohamed Mhina: "Die gesamte Einrichtung der Kirche wurde zerstört". Nach vorherigen Angriffen auf christliche Priester kündigte die Polizei an, Kirchen nun verstärkt zu überwachen, "um derartige Fälle zu verhindern".

Nach Angaben des Erzbischofs von Sansibar, Augustin Shao, gab es in den vergangenen Tagen unverhohlene Morddrohungen gegen Bischöfe und Priester, wie Kathpress berichtete. "Wir wissen nicht, wie groß die Gruppe ist, deren Ziel die Christen der Insel sind, aber es ist sicherlich eine starke Gruppe", so der Erzbischof. (APA, 19.2.2013)

    Share if you care.