Mobiles Betriebssystem Tizen in Version 2.0

19. Februar 2013, 14:29
10 Postings

Neue Ausgaben von Quellcode und Entwicklungskit veröffentlicht

Nach dem Niedergang des mobilen Betriebssystems MeeGo im Gefolge der strategischen Neuausrichtung von Nokia, hat sich Intel nach neuen Partner für ein Nachfolgeprojekt umgesehen. Daraus resultierte schon bald die erste Ankündigung von Tizen, das zumindest rein organisatorisch eine Verschmelzung von MeeGo und LiMo darstellt.

Zielsetzung

Primär von Intel und Samsung betrieben, erhofft man sich mit Tizen langfristig eine weitere Kraft neben Android und iOS im Mobilbereich etablieren zu können. Bislang ist dies allerdings bloß blanke Theorie, gibt es doch bisher noch gar keine Geräte mit Tizen zu kaufen.

Fortschritte

Dies soll sich nun aber bald ändern: Für den in wenigen Tagen startenden Mobile World Congress wird die Vorstellung erster Tizen-Smartphones durch Samsung erwartet. Dazu passt auch, dass man nun im Vorfeld die Softwarebasis für diesen Schritt legt: Seit kurzen ist die unter dem Codenamen "Magnolia" die Version 2.0 von Quellcode und Software Development Kit für Tizen erhältlich.

Neues

Diese bringt einige für potentielle AnwendungsentwicklerInnen wichtige Neuerungen mit sich. So gibt es nun etwa native Programmierschnittstellen und Frameworks zum direkten Zugriff auf gewisse Funktionalitäten von Tizen-Geräten. Auch können nun native Anwendungen in C++ entwickelt werden

Web

Trotzdem setzt Tizen weiterhin vornehmlich auf HTML5 als Plattform, und auch hier gibt es viele Neuerungen etwa APIs für ein zentrales Clipboard, für Web Audio oder auch zum Zugriff auf Netzwerkinformationen. Weitere Informationen zu den konkreten Neuerungen finden sich in den Release Notes. (apo, derStandard.at, 19.02.13)

  • Artikelbild
    grafik: tizen
Share if you care.