Österreich trinkt sich mit Bier zum Vizeweltmeister

19. Februar 2013, 14:04
310 Postings

Mit 215 Krügerl pro Person im Jahr 2012 hat es Österreich auf einen Stockerlplatz beim Biertrinken geschafft

Die Österreicher trinken weiterhin gerne Bier. 8,54 Millionen Hektoliter Bier flossen 2012 durch die österreichischen Kehlen, das sind 0,1 Prozent weniger als im Vorjahr. Pro Kopf macht das 107,7 Liter pro Jahr aus, das sind 215 Krügerl, also große Bier, pro Österreicher. Damit belegt Österreich weltweit Platz 2 hinter Tschechien (145 Liter pro Kopf im Jahr 2011), schreibt der österreichische Brauereiverband in einer Aussendung. Der Bierverkauf in Deutschland sank hingegen 2012 auf den tiefsten Stand seit der deutschen Wiedervereinigung.

Lager und Märzenbier sind die Lieblingssorten der Österreicher, aber auch Radler und Weizenbier konnten 2012 zulegen. Absatzverluste hingegen gab es bei alkoholfreiem Bier und Radler, sowie bei Leicht- und Bockbier.

In 170 Brauereien wird in Österreich Bier gebraut, der Brauereiverband sieht die hohe Dichte als wesentlichen Indikator für die Bier-Vielfalt des Landes. Sigi Menz, Obmann des österreichischen Brauereiverbandes: "Die Zahlen zeigen eindrücklich: Bier ist in Österreich ein Kulturgut."

Bei den Exporten konnten die heimischen Brauereien ebenfalls zulegen. Das meiste österreichische Bier wird in Italien genossen, gefolgt von Deutschland, Slowenien, Ungarn, der Schweiz, Tschechien und den Niederlanden. (red, derStandard.at, 19.2.2013)

  • 215 Krügerl pro Jahr und Kopf: Damit ist Österreich Vizeweltmeister beim Biertrinken.
    foto: matthias mittenentzwei

    215 Krügerl pro Jahr und Kopf: Damit ist Österreich Vizeweltmeister beim Biertrinken.

Share if you care.