ORF-Teletext: Rückgang von 963.000 auf 938.000 Nutzer pro Tag

19. Februar 2013, 13:14
1 Posting

2012 wurde mit 73,5 Prozent der höchste Marktanteil seit 2005 erzielt - Wochen- und Tagesreichweite nahmen minimal ab

Wien - Stagnation auf hohem Niveau für den ORF-Teletext: Das Service- und Informationsmedium erreichte im vergangenen Jahr mit 73,5 Prozent zwar den höchsten Marktanteil seit 2005 (ein Plus von 1,8 Prozentpunkten im Vergleich zu 2011), gleichzeitig nahmen die Leserzahlen im Tages- sowie Wochenschnitt allerdings leicht ab. Pro Tag informierten sich 13,1 Prozent (2011: 13,5 Prozent) via Teletext, wie der ORF mitteilte.

Rückgang von 963.000 auf 938.000 Nutzer pro Tag

Das bedeutet in absoluten Zahlen einen Rückgang von 963.000 auf 938.000 Nutzer pro Tag. Im Wochenschnitt waren es 2,203 Mio. Österreicher, die den ORF Teletext zumindest einmal nutzten, womit man 30,7 Prozent der TV-Bevölkerung ab 12 Jahren erreichte. Im Jahr 2011 waren es noch 2,22 Mio. Leser. Im ORF freut man sich dennoch, dass "trotz verstärkter Konkurrenz in den vergangenen Jahren" fast drei Viertel der gesamten Teletext-Nutzung auf das eigene Angebot entfielen. Am beliebtesten waren die Bereiche Sport, Chronik, Politik und Fernsehen.

Darüber hinaus wird auch der Webservice von teletext.orf.at verstärkt wahrgenommen: Hier konnte man die durchschnittlichen monatlichen Visits von 1,29 Mio. auf 1,38 Mio. steigern. Für ORF-Onlinechef Thomas Prantner sind die vorliegenden Zahlen der Beweis, dass der Teletext "auch im vierten Jahrzehnt seines Bestehens das Vertrauen des Publikums genießt". (APA, 19.2.2013)

Share if you care.