Wurz und Toyota haben noch sehr viel vor

19. Februar 2013, 12:24
posten

Sieg bei Langstrecken-WM als Ziel - Hybrid-Bolide weiterentwickelt - Dritter Le-Mans-Triumph für Wurz möglich

Le Castellet - Toyota geht mit großen Ambitionen in die kommende Langstrecken-Saison. Mit dem österreichischen Piloten Alexander Wurz und einer Weiterentwicklung seines Hybrid-Boliden wollen die Japaner nicht nur die 24 Stunden von Le Mans, sondern auch die Langstrecken-WM gewinnen. Am Dienstag wurde in Le Castellet das neue Auto vorgestellt, ab Mittwoch folgen die ersten Testfahrten. Die Saison beginnt am 14. April in Silverstone.

Vergangene Saison hatte Wurz mit seinem französischen Teamkollegen Nicolas Lapierre bzw. dem Japaner Kazuki Nakajima drei Rennen gewonnen. Dabei hatte Toyota im ersten Jahr nach der Rückkehr in den Rennsport nur an deren sechs teilgenommen. "Das war erst der erste Schritt", betonte Wurz. "Wir müssen alles verbessern, um die klare Nummer eins im Langstrecken-Sport zu werden."

Der Rivale heißt Audi. Der deutsche Autobauer hat zuletzt dreimal in Serie in Le Mans gewonnen. Dem letzten Nicht-Audi-Sieger gehörte Wurz an, der 2009 mit Peugeot seinen zweiten Triumph nach 1996 beim Rennklassiker einfuhr. "Es wird ein harter Kampf mit Audi, aber ich erwarte, dass wir extrem konkurrenzfähig sein werden", erklärte der 39-jährige Niederösterreicher. "Wir haben die Chance, etwas wirklich Wichtiges zu schaffen."

Bei der Weiterentwicklung des TS030 Hybrid wurde vor allem auf Effizienz und Zuverlässigkeit wertgelegt - aber auch an der Performance wurde gearbeitet. "Wir waren schon in der zweiten Hälfte des vergangenen Jahres das schnellste Auto im Feld", erinnerte Wurz. "Ich erwarte, dass wir heuer noch schneller sind." Die Fahrer wurden allesamt gehalten. Im zweiten Toyota-Boliden neben dem Wurz-Team sitzen die ehemaligen Formel-1-Piloten Anthony Davidson, Stephane Sarrazin und Sebastien Buemi. (APA, 19.2.2013)

Der acht Rennen umfassende Kalender der FIA Langstrecken-WM 2013: Silverstone (GBR/14. April), Spa-Francorchamps (BEL/4. Mai), Le Mans (FRA/22. Juni), Sao Paulo (BRA/1. September), Austin (USA/22. September), Fuji (JPN/20. Oktober), Shanghai (CHN/10. November), Sakhir (Bahrain/30. November)

Share if you care.