Baden erhält ein Programmkino

19. Februar 2013, 11:20
12 Postings

Geschlossenes Beethovenkino wird revitalisiert und als "Cinema Paradiso" nach Vorbild von St. Pölten neu eröffnet

Baden - Das Kulturangebot in Baden wird um ein Programmkino erweitert und gleichzeitig das letzte Kino der Stadt gerettet: Das Anfang Jänner geschlossene Beethovenkino soll zu Jahresende nach dem Vorbild und in Zusammenarbeit mit dem Cinema Paradiso St. Pölten als "Cinema Paradiso Baden" mit täglichem Spielbetrieb neu starten, berichtete der Landespressedienst am Dienstag.

Geplant ist eine Positionierung als Premieren- und Startkino im Arthouse-Bereich. Zumindest ein Saal soll als Programmkino mit Schwerpunkt europäischer Film bespielt werden. Die bestehende Kinder-, Jugend- und Familienschiene soll in einem Saal weitergeführt werden.

"Mit dem neuen Programmkino wollen wir das Industrieviertel cineastisch entsprechend versorgen und um ein vielfältiges Kulturzentrum bereichern", so Landeshauptmann Erwin Pröll in der Aussendung. Gebäude und Kino samt Anlagen müssen renoviert werden, weshalb mit Unterstützung von Land und Stadt mehr als 500.000 Euro in bauliche Maßnahmen investiert werden. (APA, 19.2.2013)

Share if you care.