Leitbörsen in Fernost schließen uneinheitlich

19. Februar 2013, 13:07
posten

Tokio - Die Leitbörsen in Fernost haben am Dienstag uneinheitlich tendiert. Der Nikkei-225 Index in Tokio verlor 35,53 Zähler oder 0,31 Prozent auf 11.372,34 Punkte. Der Hang Seng Index in Hongkong sank um 238,03 Zähler (minus 1,02 Prozent) auf 23.143,91 Einheiten. Der Shanghai Composite fiel um 38,65 Punkte oder 1,60 Prozent auf 2.382,91 Punkte.

Positiv zeigten sich hingegen die Märkte in Singapur und Sydney. Der FTSE Straits Times Index schloss bei 3.295,77 Zählern mit einem Plus von 7,63 Punkten oder 0,23 Prozent. Der All Ordinaries Index in Sydney stieg um 18,1 Zähler oder 0,36 Prozent auf 5.101,00 Einheiten.

In Shanghai und Hong Kong wirkte sich die Sorge belastend aus, dass die chinesische Regierung Maßnahmen zur Drosselung der Immobilienpreise einleiten könnte. Die Regierung wolle in den größeren Städten die Preise eingrenzen, das werde sich vermutlich in den nächsten Wochen an den Märkten niederschlagen, kommentierte ein Börsianer.

So verloren China Resources Land 4,44 Prozent und gingen mit einem Kurs von 21,50 Hong Kong Dollar aus dem Handel. Auch China Overseas Land & Investments schlossen mit einem Minus von 3,30 Prozent bei 21,95 Hong Kong Dollar. Die Titel des Handelsunternehmens Li & Fung führten die Spitze des Hang Seng mit einem Plus von 2,57 Prozent an.

In Japan fielen besonders die Exportwerte im Zuge der Erstarkung des Yen gegenüber dem US-Dollar. Nissan Motor verloren 1,05 Prozent bei 940,00 Yen. Panasonic gingen mit einem Minus von 0,5 Prozent auf 664,00 Yen aus dem Handel. Der Elektronik-Exporteur generiert 47 Prozent seines Umsatzes außerhalb Japans.

An der Börse in Sydney schlossen Sonic Healthcare um beträchtliche 8,54 Prozent tiefer bei 12,85 Australischen Dollar. Das medizinische Diagnostikunternehmen hatte bekannt gegeben, dass der Reingewinn des ersten Halbjahres nicht an die Schätzungen herankomme.

Die Spitze des Straits Times Index führten Olam International mit einem Plus von 6,06 Prozent an. Schlusslicht in Singapur waren Genting mit einem Abschlag von 1,92 Prozent. (APA, 19.2.2013)

 

Share if you care.