"Wer das behauptet, hat Marihuana geraucht"

18. Februar 2013, 15:45
61 Postings

Timothy Dolan gegen Vorverlegung des Konklave

Vatikanstadt - US-Kardinal Timothy Dolan hat sich gegen eine Vorverlegung des Konklaves für die Wahl eines Nachfolgers von Benedikt XVI. ausgesprochen, wie sie zurzeit im Vatikan erwogen wird. "Man muss Geduld haben, weil man viele heikle Fragen in Angriff nehmen muss. Ich denke, dass wir nicht das Konklave beschleunigen sollten. Wichtig ist, anwesend zu sein, Benedikt unsere Liebe auszudrücken, zusammen zu beten und dann die Beschlüsse zu fassen", sagte der Kardinal im Interview mit der italienischen Tageszeitung "La Stampa" am Montag.

Auf die Behauptung des Journalisten, er zähle zu den Favoriten im Rennen um Benedikts Nachfolge, antwortete der 63-Jährige: "Wer das behauptet, hat Marihuana geraucht".

Auf den Einwand, laut dem katholischen US-Philosophen Michael Nowak wäre es an der Zeit, auch einen Englisch sprechenden Kandidaten zu erwägen, antwortete Dolan: "Wir hatten ihn schon: Sowohl Johannes Paul II. als auch Benedikt XVI. sprachen sehr gut Englisch", sagte Dolan. (APA, 18.2.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Timothy Dolan beim Räuchern.

Share if you care.