Betrug um Firmenbucheinträge

18. Februar 2013, 14:53
15 Postings

Wien - Die Wirtschaftskammer Wien warnt einmal mehr vor betrügerischen Firmenbucheinträgen, die derzeit wieder in scheinbar offiziellen Schreiben angeboten werden. Unternehmen, die erst kürzlich eine Firmenbuch-Änderung im Amtsblatt der Wiener Zeitung bekannt gegeben haben, erhalten dieser Tage Zahlscheine über eine Summe von 996 Euro vom "ZRW - Zentrales Register für Wirtschaft der Republik Österreich".

Unter den Adressaten befand sich beispielsweise die AHW Verlags GmbH, welche die U-Bahn-Zeitung "Heute" herausgibt. Bezahlt wird damit der Eintrag in eine "privatgewerbliche Firmendatenbank", wie im Kleingedruckten zu lesen ist.

Die irreführenden Anschreiben mit den Zahlscheinen häufen sich laut Sprecher der Wirtschaftskammer Wien, Martin Sattler, erfahrungsgemäß zu Ferienzeiten. "Das Problem ist nicht ganz neu, aber inhaltlich aktuell." Die letzte große Welle mit derlei Anschreiben gab es im Spätsommer.

ZRW sei auf den Seychellen registriert, berichtet "Heute" (Montagsausgabe). Die Zahlscheine kommen den Angaben zufolge aus Hongkong, die Web-Adresse führt zu einem Panama-Registrar, der Server steht in Istanbul und das Geld landet auf Zypern. (APA, 18.2.2013)

Share if you care.