Greiner betritt afrikanischen Markt

18. Februar 2013, 12:12
posten

Oberösterreicher gründen mit einem lokalen Schaumstoffproduzenten Joint Venture "Unifoam"

Kremsmünster - Greiner Foam International aus der Greiner Holding AG mit der Zentrale in Kremsmünster (Bezirk Kirchdorf) in Oberösterreich hat gemeinsam mit einem lokalen Schaumstoffproduzenten das Joint Venture "Unifoam" in Südafrika gegründet. Ziel ist, mittelfristig zur Nummer eins auf diesem Markt im Land zu werden, teilte das Unternehmen in einer Presseaussendung am Montag mit. Das sei der erste Schritt der Gruppe auf den afrikanischen Kontinent.

Grundlage des neuen Unternehmens, das seinen Sitz 70 Kilometer nördlich von Durban hat, ist die 1997 gegründete Unimattress mit 230 Mitarbeitern und einem Umsatz von zuletzt 20 Mio. Euro. 2011 wurden rund 6.000 Tonnen Schaumstoff verkauft. Ein Marktanteil von 20 Prozent macht die Firma zum drittgrößten Schaumstoffhersteller im Land. Da derzeit nur ein Drittel der in Südafrika produzierten Matratzen aus Schaumstoff bestehen, gebe es viel Potenzial. Weitere Ziele seien der Einstieg in den Automotivmarkt sowie die Expansion in benachbarte Länder. Der Schritt nach Afrika sei ein weiterer Meilenstein in der Internationalisierungsstrategie des Konzerns, hieß es. Man prüfe aber auch neue Projekte vor allem in China, Indien und Brasilien. (APA, 18.2.2013)

Share if you care.