Bayern marschiert, Robben knurrt

15. Februar 2013, 22:41
65 Postings

50. Einsatz von David Alaba bei 2:0-Sieg der Münchner - Niederländer scort und hadert mit Job als Bankangestellter

Der FC Bayern München marschiert in der deutschen Fußball-Bundesliga weiter unaufhaltsam zum Meistertitel. Der souveräne Spitzenreiter siegte am Freitag beim VfL Wolfsburg mit 2:0 und feierte damit den fünften Sieg im fünften Frühjahresspiel. Die Tore erzielten der ehemalige Wolfsburger Mario Mandzukic mit einem Fallrückzieher (36.) sowie der eingewechselte Arjen Robben in der Nachspielzeit. David Alaba absolvierte für die Münchner seinen 50. Bundesliga-Einsatz.

Die Bayern haben nach dem 22. Saisonspiel 57 Punkte auf dem Konto, das beeindruckende Torverhältnis lautet 57:7. Vor den Samstag-Partien liegt der Rekordmeister damit 18 Zähler vor dem ersten Verfolger Dortmund. Außerdem sind die Bayern seit nunmehr 519 Minuten in der Liga ohne Gegentor. Am Dienstag wartet auf die Heynckes-Elf nun das Achtelfinal-Hinspiel der Champions League bei Arsenal. 

Unglück im Glück

Arjen Robben freut das Gewinnen trotzdem nicht wirklich. Der niederländische Star zählt derzeit nicht zur Stammformation, und daran wird sich trotz seines Treffers wohl so schnell nichts ändern. "Der Sieg war wichtig, aber ich kann nicht sagen, dass ich richtig froh bin", gab der Clubkollege von David Alaba zu. "Ich will spielen und sitze auf der Bank. Das ist enttäuschend."

Mit Trainer Jupp Heynckes habe er bereits über die unbefriedigende Situation gesprochen: "Er weiß, wie ich denke." Für den Bayern-Coach ist es "ganz klar", dass seine Spieler auf der Bank enttäuscht sind. "Arjen Robben ist ein Mann, der zeigt das auch. Da habe ich keine Probleme damit", erklärte Heynckes.

In Wolfsburg wurde Robben erst nach 79 Minuten eingesetzt. "Wenn ich reinkomme, gebe ich alles für die Mannschaft", sagte der lange Zeit verletzt gewesene Dribbelkünstler. Seinen ersten Saisontreffer bejubelte er entsprechend seiner Gemütslage reserviert.

Auch Mario Mandzukic, der zweite Bayern-Torschütze, verzichtete auf große Jubelgesten - allerdings aus einem anderen Grund. Der Kroate hatte bis vor wenigen Monaten für Wolfsburg gespielt. "Die Fans hier haben mich immer korrekt behandelt, deswegen habe ich mich beim Torjubel zurückgehalten", erzählte der Angreifer, der mit einem spektakulären Fallrückzieher erfolgreich war.

Mandzukic gab damit seine ganz persönliche Antwort auf die Spekulationen, wonach die Bayern kurz vor der Verpflichtung von Dortmund-Stürmer Robert Lewandowski stünden. "Diese Gerüchte lächele ich nur noch weg", sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge und antwortete auf die Frage nach dem Wahrheitsgehalt der Meldungen: "Das verrate ich nicht, dann wäre die Spannung weg." (APA, 15.2.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Arjen Robben erzielte das 2:0

Share if you care.