Asset Allocation Rennen Jänner

15. Februar 2013, 15:48
posten

Aktienfonds aus Argentinien und Portugal konnten sich mit deutlichen Zuwächsen von der Masse distanzieren

449 (Fonds-)Assetklassen im Vergleich: Im Durchschnitt mussten Fonds im Januar einen Verlust von -0,62 Prozent in Kauf nehmen. Aktienfonds aus Argentinien und Portugal konnten sich mit Zuwächsen im zweistelligen Prozentbereich deutlich von der Masse distanzieren. Das Negativranking wurde einmal mehr von Assetklassen mit Fokus auf Schuldtitel im Japanischen YEN angeführt.

Im Durchschnitt über alle 449 Lipper-Global Assetklassen musste im Year-to-date (YTD) Betrachtungszeitraum ein Verlust von -0,62 Prozent verzeichnet werden. Nur 168 der 449 untersuchten Anlageklassen konnten im Januar 2013 ein positives Wachstum verbuchen, dies entspricht einem relativen Anteil von 37,42 Prozent.

Länderspezifische Aktienfonds an der Spitze des Rennens

Die Top-3 des e-fundresearch Asset Allocation Rennen wurde im Januar 2013 ausschließlich von Länderspezifischen-Aktienfonds-Assetklassen (angeführt von Argentinien- und Portugal-Aktienfonds) eingenommen:

Platz 1: Equity Argentina (+15,00 Prozent)
Platz 2: Equity Portugal (+14,12 Prozent)
Platz 3: Equity UAE (+10,31 Prozent)

Die Top-10 wird von weiteren Länder-Aktienfonds-Anlageklassen vervollständigt:

Platz 4: Equity Italy Sm&Mid Cap (+ 8,34 Prozent)
Platz 5: Equity Italy (+ 7,49 Prozent)
Platz 6: Equity Vietnam (+ 6,59 Prozent)
Platz 7: Equity Denmark (+ 6,19 Prozent)
Platz 8: Equity Iberia (+ 5,99 Prozent)
Platz 9: Equity Thailand (+ 5,63 Prozent)
Platz 10: Equity German Sm&Mid Cap (+5,24 Prozent)

Das Ranking der wichtigsten Aktien-Assetklassen:

Platz 38: Equity Europe (+ 2,67 Prozent)
Platz 39: Equity US (+ 2,65 Prozent)
Platz 64: Equity Global (+ 1,79 Prozent)
Platz 111: Equity Japan (+ 0,84 Prozent)
Platz 201: Equity Asia Pacific Ex Japan (- 0,37 Prozent)
Platz 242: Equity Emerging Mkts Global (- 0,85 Prozent)

Performance weiterer wichtiger Assetklassen

Nordic Equity

Platz 7: Equity Denmark (+ 6,19 Prozent)
Platz 11: Equity Finland (+ 5,16 Prozent)
Platz 21: Equity Netherlands (+ 3,93 Prozent)
Platz 23: Equity Sweden (+ 3,75 Prozent)
Platz 25: Equity Norway (+ 3,47 Prozent)

Lateinamerika

Platz 1: Equity Argentina (+ 15 Prozent)
Platz 24: Equity Mexico (+ 3,65 Prozent)
Platz 27: Equity Chile (+ 3,29 Prozent)

Sektoren
Platz 20: Equity Sector Pharma&Health (+ 4,01 Prozent)
Platz 29: Equity Sector Banks&Financial (+ 3,24 Prozent)
Platz 94: Equity Sector Tech Media&Tele (+ 1,13 Prozent)
Platz 154: Equity Sector Real Est Global (+ 0,14 Prozent)
Platz 444: Equity Sector Gold&Prec Metals (- 7,51 Prozent)

Unternehmensanleihen

Platz 239: Bond EUR Corporates (- 0,83 Prozent)
Platz 395: Bond USD Corporates (- 3,30 Prozent)
Platz 435: Bond GBP Corporates (- 5,87 Prozent)

Die schlechtesten Assetklassen im Januar 2013

Einmal mehr wurde das Negativ-Ranking von Assetklassen mit Fokus auf Schuldtitel im Janpanischen YEN angeführt: Bond Global JPY Hedged mit -8,32 Prozent auf Platz 449, gefolgt von Bond ZAR (- 8,08 Prozent / Platz 448), Money Market JPY (-7,93 Prozent / Platz 447) und Bond JPY (-7,83 Prozent / Platz 446).

 

 

Alle Daten per 31.01.2013 / Quelle: Lipper for Investment Management (LIM)

Link

Den gesamten Artikel inkl. zahlreicher Charts finden Sie hier!

Share if you care.