Admira vs. Wiener Neustadt sollte stattfinden

15. Februar 2013, 17:29
2 Postings

Vorkommissionierung in der Südstadt verlief positiv

Maria Enzersdorf - Die Vorkommissionierung des Spielfeldes in Südstadt vor der für Samstag (18.30 Uhr) angesetzten Partie zwischen der Admira und Wiener Neustadt wurde mit einem positiven Urteil abgeschlossen. Für den Bundesliga Beauftragte Fritz Stuchlik ist das Spielfeld in einem guten Zustand und durchaus bespielbar. Aus derzeitger Sicht spräche demnach nichts gegen die Durchführung des Spiels.

In einem solchen gälte für beide Teams (Tabellenplätze acht und neun): Verlieren verboten. Die Admiraner holten aus den letzten acht Spielen nur einen Punkt, dieser Negativtrend soll schon am Samstag Geschichte sein. "Wir starten bei null. Die Mannschaft ist auf einem sehr guten Weg, ich bin guter Dinge", war Trainer Dietmar Kühbauer optimistisch. 

Nicht jedoch, was das Geläuf betrifft. "Es wird kein schöner Platz sein, aber die Bundesliga wird es durchboxen wollen", beurteilte Kühbauer die Begleitumstände wenig euphorisch.

Mit einem Heimsieg könnten die Admiraner den Abstand auf den niederösterreichischen Konkurrenten, der nach Punkten gleichauf mit Schlusslicht Wacker Innsbruck liegt, gleich einmal auf vier Punkte vergrößern.

Von den neuen Spielern ist Goalie Jürgen Macho gesetzt. "Es ist ein Schlüsselspiel für uns. Wir sollten vergessen, was im Herbst war und müssen versuchen den Lauf oder die Euphorie zu erzeugen, die die Admira vergangene Saison in die Europa League geführt hat", sprach der Klartext. 

Bei den Gästen fehlt Günter Friesenbichler nach seiner Operation, Stefan Rakowitz und Thomas Piermayr sind angeschlagen. Mittelfeld-Routinier Peter Hlinka ist klar, was gegenüber dem Herbst besser werden muss. "Wir haben zu viele einfache Tore bekommen. Und zum Teil haben wir sehr gute Spiele abgeliefert, wo wir ebenbürtig waren, aber keine Tore geschossen haben", resümierte der Kapitän. "Das war unser Manko, da müssen wir uns verbessern." In der Südstadt wird es für die Wiener Neustädter aber schwer, da haben sie in der Bundesliga in bisher drei Anläufen noch keinen Punkt geholt. (APA/red - 15.2. 2013)

Mögliche Aufstellungen und technische Daten:

FC Admira Wacker Mödling - SC Wiener Neustadt (Trenkwalder-Arena, Samstag, 18.30 Uhr, SR Krassnitzer). Bisherige Saisonergebnisse: 4:0 (h), 1:2 (a)

Admira: Macho - Auer, Drescher, Schösswendter, Palla - Sax, Schachner, Schwab, Jezek - Segovia, Ouedraogo

Ersatz: Tischler - Ebner, P. Pöllhuber, Schick, Mevoungou, Tito, Toth, Thürauer, Seebacher, Mikus

Es fehlen: Windbichler (Aufbautraining/Amateure), Plassnegger (gesperrt)

Wiener Neustadt: Siebenhandl - Mimm, Ramsebner, M. Wallner, Martschinko - Offenbacher, Besenlehner, Hlinka, Pollhammer - Bozkurt, Tadic

Ersatz: Vollnhofer - Berger, Lenko, Freitag, Fröschl, D. Wolf, Hofbauer, Terzic, Rauter

Es fehlt: Friesenbichler (Fuß-Operation)

Fraglich: Rakowitz, Piermayr (beide angeschlagen)

Share if you care.