Salzburgs Finanzen: Überschuss von 74 auf 35 Millionen Euro gesunken

15. Februar 2013, 13:27
16 Postings

Finanzlandesrat präsentierte aktuellen Finanzbericht - 24 ÖBFA-Swaps verkauft, 60 Prozent der Geschäfte in Türkischen Lira abgesichert

Salzburg - Salzburgs Finanzlandesrat Georg Maltschnig (SPÖ) hat am Freitag einen Bericht über den aktuellen Status der Aufarbeitung des Finanzskandals präsentiert. Mit Stichtag 12. Februar 2013 hat sich der Ende Dezember 2012 ausgewiesene Vermögensüberschuss der Finanzgeschäfte von 74, 7 Mio. Euro um 39,4 Mio. Euro auf 35,3 Mio. Euro reduziert.

Hauptursache für die Reduktion seien die Zinssicherungen, deren Wert aufgrund des steigenden Zinsniveaus abgenommen habe, heißt es in dem Finanzbericht. Das Schattenportfolio des Landes habe sich um rund 100 Mio. Euro von rund 1,8 Mrd. Euro auf rund 1,7 Mrd. Euro verringert, sagte der Finanzlandesrat.

Bis dato seien 24 von insgesamt 35 Swaps der Österreichischen Bundesfinanzierungsagentur (ÖBFA) mit einem Erlös von rund 122 Mio. Euro verkauft worden und rund 60 Prozent (250 Mio. Euro) der Wertpapiere in Türkischen Lira (im Barwert von rund 440 Mio. Euro) abgesichert worden. "Der Abbau und die Absicherung des Finanz- und Wertpapierportfolios des Landes gehen zügig voran", erklärte Maltschnig. (APA, 15.2.2013)

Share if you care.