Historischer Kalender - 21. Februar

21. Februar 2013, 00:00
posten

1388 - Mit der Übersendung des Fehdebriefs durch Kurköln an Dortmund beginnt die sogenannte Große Dortmunder Fehde. Neben dem Erzbischof von Köln sagen in der Folge mehr als 40 weitere Territorialherren der Reichsstadt die Fehde an.

1613 - In Russland nimmt Michail Fjodorowitsch Romanow nach seiner Wahl den Zarentitel an. Er wird zum Begründer der Dynastie Romanow.

1808 - Russische Truppen überschreiten ohne Kriegserklärung im heutigen Finnland die schwedische Grenze. Zar Alexander I. erfüllt mit dem Kriegsbeginn eine mit dem französischen Kaiser Napoleon in Tilsit getroffene Übereinkunft. Ein Angriff war für den Fall geplant, dass der schwedische König Gustav IV. Adolf an seinem Bündnis mit Großbritannien festhält, was er auch tat.

1828 - "Cherokee Phoenix", die erste von Indianern herausgegebene Zeitung, erscheint in New Echota, der Hauptstadt der Cherokee-Nation. Der Ort ist heute im US-Staat Georgia gelegen.

1848 - Karl Marx und Friedrich Engels veröffentlichen das Kommunistische Manifest.

1848 - In Paris führt das Verbot eines Banketts von Befürwortern einer Wahlrechtsreform durch die Regierung von König Louis Philippe zu öffentlichen Protesten, die sich zur Februarrevolution und schließlich zum Sturz der Monarchie ausweiten.

1858 - Ein Erdbeben zerstört die griechische Stadt Korinth. Sie wird danach sechs Kilometer entfernt wieder aufgebaut.

1878 - In New Haven im US-Staat Connecticut wird das erste Telefonbuch der Welt herausgebracht.

1903 - Das US-Repräsentantenhaus verabschiedet das Gesetz zum Schutz des Präsidenten, das sogenannte Anarchistengesetz.

1913 - Eine Gruppe von deutschen Sexualwissenschaftlern unter Magnus Hirschfeld und Iwan Bloch gründet in Berlin die "Ärztliche Gesellschaft für Sexualwissenschaft und Eugenik" mit dem Ziel, der Tabuisierung der Sexualität entgegenzuwirken und die sexuelle Aufklärung zu fördern.

1918 - Deutsche Truppen marschieren in Estland ein.

1918 - Jericho in Palästina wird von australischen Soldaten eingenommen.

1933 - Nach einem Treffen Hitlers und Görings mit deutschen Großindustriellen und Bankiers werden der NSDAP drei Millionen Reichsmark für die vorgezogenen Reichstagswahlen (5. März) zur Verfügung gestellt.

1948 - Bei den Österreich-Verhandlungen der Alliierten auf der Ebene der Vize-Außenminister im Londoner Lancaster House reduziert die Sowjetunion ihre Forderungen betreffend das deutsche Eigentum von 800 auf 350 Millionen Dollar.

1948 - Regierungskrise in der Tschechoslowakei: Die Sozialdemokraten lehnen ein Angebot der Kommunisten ab, die bisherige Fünf-Parteien-Koalition durch ein linkes Zweierbündnis zu ersetzen. Die Minister der Volkspartei, der linksliberalen Volkssozialisten und der Slowakischen Demokraten erklären ihren Rücktritt. In Prag organisieren die Kommunisten Massendemonstrationen mit rund 80.000 Teilnehmern.

1958 - Otto Habsburg-Lothringen, der in Bayern lebende älteste Sohn des letzten österreichischen Kaisers Karl I., leistet seine "erste" Verzichtserklärung. (Bekenntnis zur Republik und zu den Bestimmungen der Habsburger-Gesetze von 1919). Eine mögliche Einreise des Habsburgers löst heftige innenpolitische Querelen aus.

1963 - Bei einem Erdbeben in der libyschen Stadt Barce in der Cyrenaika kommen mehr als 260 Menschen ums Leben.

1968 - Der erste deutsche Luxusliner der Nachkriegszeit, die für 800 Passagiere gebaute "Hamburg", läuft in Hamburg vom Stapel.

1973 - Israelische Kampfflugzeuge schießen über dem besetzten ägyptischen Sinai eine libysche Verkehrsmaschine ab: 106 Tote.

1983 - Der Nationalrat beschließt auf Initiative der regierenden SPÖ seine vorzeitige Auflösung. (Die Neuwahlen am 24.4. bringen nach zwölf Jahren den Verlust der absoluten SPÖ-Mehrheit und veranlassen Bundeskanzler Bruno Kreisky zum Rückzug.)

1988 - Bei der Präsidentenwahl in Zypern besiegt der von der Linken unterstützte unabhängige Multimillionär Georgios Vassiliou den Amtsinhaber Spyros Kyprianou.

2003 - Kroatien stellt den Antrag auf EU-Mitgliedschaft.

2008 - Die Sängerin Rihanna bekommt auf ihrer Heimatinsel Barbados ihren eigenen Feiertag, den sogenannten Rihanna-Day.

Geburtstage

Peter III. von Romanow-Holstein-Gottorp, russ. Zar (Gemahl von Katharina II.) (1728-1762)
Andres Segovia, span. Gitarrist (1893-1987)
Dorothea Neff, öst. Schauspielerin (1903-1986)
Raymond Queneau, frz. Schriftsteller (1903-1976)
Anais Nin (eigtl. Angela Edelmira Nin y Culmell), frz. Schriftstellerin katalan. Herk. (1903-1977)
Hannes Ertl, dt. Kameramann und Forschungsreisender (1908-2000)
Roger Laurent, belg. Automobilrennfahrer (1913-1997)
Nina Simone, amer. Jazzsängerin (1933-2003)
Louis Jauffret, frz. Skirennläufer (1943- )

Todestage

Papst Julius II. (Giuliano della Rovere) (1443-1513)
Erwin Rosen, dt. Schriftsteller (1876-1923)
George Hale, amer. Astronom (1868-1938)
Johann Jacobs, dt. Unternehmer (1869-1958)
Lord Howard W. Florey, brit. Pathologe u. Biochemiker, NP '1968 (1898-1968)
Anthony Asquith, brit. Filmregisseur (1902-1968)

(APA, 21.2.2013)

Share if you care.