Kleinste Delfin-Art vom Aussterben bedroht

14. Februar 2013, 22:42
1 Posting

Fischfang gefährdet Tiere vor neuseeländischer Küste

Wellington - Die kleinste Delfinart der Welt, der Maui-Delfin, ist nach Angaben von Wissenschaftern vom Aussterben bedroht. Im einzigen Lebensraum der Tiere vor der Westküste der neuseeländischen Nordinsel gebe es Schätzungen zufolge nur noch 55 erwachsene Exemplare, hieß es in einem Brief der Gesellschaft zur Erforschung von Meeressäugern (SMM) an den neuseeländischen Premierminister John Key, der am Donnerstag bekannt wurde.

Der Staat müsse sich dringend um den Schutz der Delfine kümmern, mahnten die Experten. Andernfalls könne die Art bis 2030 aussterben.

Jedes Jahr sterben den SMM-Angaben zufolge bis zu fünf der Tiere, nachdem sie sich in Fischernetzen verfangen haben. Die Organisation mit Sitz in den USA, der 2.000 Wissenschafter aus 60 Ländern angehören, verlangte deshalb ein Verbot von Schlepp- und Stellnetzen in dem Gebiet. Falls die neuseeländische Regierung nichts tue, könne dies "schreckliche, unumkehrbare Folgen" haben, warnte SMM-Präsidentin Helene Marsh in dem Brief.

Im Juli 2012 hatte bereits die Internationale Walfang-Kommission auf die Bedrohung der Maui-Delfine aufmerksam gemacht. Die neuseeländische Regierung begann im vergangenen Jahr mit einer Überprüfung der Schutzmaßnahmen. Eine Entscheidung über eine mögliche Verstärkung steht jedoch noch aus. (APA, 14.2.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Ein Maui-Delfin als Beifang-Opfer.

Share if you care.