Neues Gehege für Eisbären in Schönbrunn wird 2014 fertig

14. Februar 2013, 18:12
34 Postings

Naturnahe Landschaft, tiefe Tauchbecken und ein eigener Mutter-Jungtier-Bereich

Wien – Die Eisbären kommen nach Schönbrunn zurück: Im Mai 2014 soll ihr neues Gehege fertig sein. Laut Tiergarten-Direktion Dagmar Schratter laufen die Arbeiten plangemäß, Technikräume mit Filteranlagen für die Wasseraufbereitung, der Rohbau der Futterküche sowie diverse Innenräume stehen bereits.

Das sogenannte Franz Josef Land wird über eine naturnahe Landschaft, tiefe Tauchbecken und einen eigenen Mutter-Jungtier-Bereich verfügen. Der neue Außenbereich wird sich über 1.700 Quadratmeter erstrecken und ist damit fast dreimal so groß wie zuvor. "Wir bieten den Tieren verschiedene Bodensubstrate wie Wiesen, Fels- und Geröllflächen, aber auch Bäche und Wasserfälle", sagte Zoo-Chefin.

Im neuen Gehege wird es auch viele unterschiedlich tiefe Wasserflächen geben, die die Eisbären zum Schwimmen und Tauchen animieren sollen. Der Innenbereich bietet Rückzugsmöglichkeiten für die Bären – inklusive Mutter-Kind-Bereich. Auch hier wird es Wasserflächen geben, bei denen die Tiefe dem jeweiligen Entwicklungsstand der Jungtiere angepasst werden kann. Eine Neuheit ist auch für die Tierparkbesucher geplant: Ein interaktives Zentrum ("Besuchertunnel")soll über die Lebensräume und Tierwelt der Arktis und Antarktis informieren.

Wer im Jahr 2014 in das Franz Josef Land einziehen wird, ist derzeit noch nicht klar. Die letzte Schönbrünner Eisbärin Olinka ist 2010 zu ihrem Mann Eric nach Rotterdam gezogen. Die beiden haben inzwischen einen Sohn namens Vic. (APA/DER STANDARD, 15.2.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Tiergartendirektorin Dagmar Schratter präsentiert ein Modell des neuen Eisbär-Geheges.

Share if you care.