iPhone 5: Sicherheitslücke erlaubt Zugriff trotz Passcode-Sperre

14. Februar 2013, 17:59
64 Postings

In wenigen Schritten mit jedem Gerät mit iOS 6 durchführbar - Zugriff auf Kontakte und Fotos

Wer sein iPhone 5 wo ablegt, tut gut daran, das Smartphone via Passcode gegen fremden Zugriff zu schützen. Nun ist jedoch eine Möglichkeit bekannt geworden, wie man in Apples aktuellstes Telefon mit iOS 6.0 und 6.1 trotz dieser Sicherungsmaßnahme einbrechen kann.

Nicht das erste Mal

Es ist, wie MacWorld zu berichten weiß, nicht das erste Mal, das dies passiert. Schon im Oktober 2010 gab es mit iOS 4.1 ein ähnliches Problem. Anfang 2012 fand man heraus, dass man durch das Entfernen und Wiedereinlegen der SIM-Karte während eines Anrufs (Notrufnummern können immer gewählt werden) ebenfalls die Codesperre umgehen kann, diesmal war iOS 5 betroffen.

Passcode-Umgehung in wenigen Schritten

Der iOS 6.1-Exploit verlangt keine Hilfsmittel. Er ist in sechs schritten ausführbar. Zuerst muss der Eindringling die Slide-to-Unlock-Sperre lösen und den Button für Notfallanrufe betätigen. Danach muss die Sperrtaste gedrückt werden, bis der Slider zum Abschalten des Displays auftaucht. Dies wird allerdings abgebrochen.

Dem folgt die Eingabe einer Notrufnummer sowie ein Druck auf die Wahltaste mit unmittelbarem Abbruch des Anrufs. Nun wird die Bildschirmsperre wieder eingeschalten und dann wieder per Slide-to-Unlock-gelöst. Jetzt drückt man die Sperrtaste erneut für drei Sekunden und betätigt wieder die Taste für Notfallanrufe, kurz bevor die Bildschirmsperre auftaucht. Zusätzlich drückt man nun die Home-Taste und lässt beide Tasten wieder los.

Der Vorgang benötigt zwar keinerlei Hilfsmittel, aber in der Regel etwas Übung, bevor man die Passcode-Aushebelung erfolgreich bewerkstelligt. Danach findet man sich aber am Kontaktbildschirm wieder. In dessen Verzeichnis kann man nun schmökern, Kontakte editieren oder anrufen sowie das Protokoll der letzten ein- und ausgegangenen Anrufe einsehen. Versucht man nun, einem Kontakt ein Foto hinzuzufügen, eröffnet die Galerie zusätzlich die Möglichkeit, alle auf dem Telefon gespeicherten Bilder anzusehen.

Apple hat zu dem Problem noch keine Stellungnahme abgegeben. In den vorhergehenden Fällen war der Konzern aus Cupertino aber meist schnell mit einem Patch bei der Hand.

iPhone 4S wahrscheinlich nicht betroffen

Im WebStandard-Versuch mit einem iPhone 4S gelang die Umgehung der Passcode-Sperre nicht. Nach Ausführen des letzten Schritts war abseits der Notification Bar nur ein schwarzer Bildschirm zu sehen, von dem aus ein Druck auf die Home-Taste zum Notruf-Bildschirm führte oder mit der Sperr-Taste das der Bildschirm wieder gesichert werden konnte. Es ist trotzdem nicht hundertprozentig auszuschließen, dass diese Methode auch auf diesem Modell funktioniert. (gpi, derStandard.at, 14.02.2013)

  • Mit einfach durchzuführenden Schritten ist auf iOS 6.1 die Umgehung der Passcode-Sperre möglich.
    foto: derstandard.at

    Mit einfach durchzuführenden Schritten ist auf iOS 6.1 die Umgehung der Passcode-Sperre möglich.

Share if you care.