"The Last Guardian": Entwickler deutet baldige Neuvorstellung an

14. Februar 2013, 12:02
22 Postings

Ueda schürt Spekulationen um möglichen Plattformwechsel auf PlayStation 4

Seit 2007 ist Sonys und Team ICOs Abenteuerepos "The Last Guradian" in Entwicklung. Mehrmals angekündigt und verschoben, ist es um den von Fans sehnlichst erwarteten Nachfolger zu "The Shadow of the Collosus" in den vergangenen Jahren still geworden. In einer Stellungnahme deutete nun Schöpfer Fumito Ueda eine baldige Neuvorstellung des Werks an und betonte, dass die Entwicklung nach wie vor voll im Gange sei. 

Augen offen halten

Ueda, der Sony verlassen hatte, um als Selbstständiger weiter an dem Projekt arbeiten zu können, aber auch andere Ziele zu verfolgen, erklärte, dass "The Last Guardian" nach wie vor unter seiner Aufsicht von einem "extrem talentierten Team" entwickelt wird.

Gleichzeitig unterstrich er, dass die Details zur Veröffentlichung des Werks ausschließlich Sony obliegen und er keinen Einfluss darauf habe. "Bitte haltet eure Augen offen für deren offizielle Ankündigung", so Ueda.

Kein Zufall?  

Dass Ueda gerade jetzt an die Öffentlichkeit geht, scheint kein Zufall zu sein. Am 20. Februar will Sony "die Zukunft der PlayStation" präsentieren. Branchenbeobachter spekulieren daher, dass "The Last Guradian" mittlerweile nicht mehr als PlayStation 3-Spiel, sondern für die neue PlayStation umgesetzt wird. Tatsächlich sprach Sony wiederholt von einem komplexen Entwicklungsprozess, der die Auslieferung verzögere. Ob damit ein Plattformwechsel gemeint war, steht allerdings in den Sternen. (zw, derStandard.at, 14.2.2013)

Links

Fumi

  • Einer der letzten veröffentlichten Screenshots zu "The Last Guardian". Seit gut zwei Jahren gab es keine Neuigkeiten zu dem Spiel.
    foto: sony

    Einer der letzten veröffentlichten Screenshots zu "The Last Guardian". Seit gut zwei Jahren gab es keine Neuigkeiten zu dem Spiel.

Share if you care.