Sorgen um Nadals Knie

14. Februar 2013, 11:34
54 Postings

Spanier sagte Doppeleinsatz in Sao Paulo kurzfristig ab, Marach und Zeballos kampflos im Halbfinale

Sao Paulo - Für Rafael Nadal wird der Weg zurück wohl noch ein steiniger werden. Der frühere Weltranglisten-Erste hat am Mittwoch in Sao Paulo nur kurz vor dem geplanten Doppel-Viertelfinale an der Seite von David Nalbandian (ARG) gegen den Steirer Oliver Marach und Horacio Zeballos (ARG) seine Teilnahme zurückgezogen.

Die Organisatoren drückten es noch günstiger aus. Nadal habe den Wunsch, seine Stärke für den Einzelbewerb zu bewahren. Andererseits hatte sich der siebenfache French-Open-Sieger schon vor seinem Doppeldebüt am Dienstag über anhaltende Schmerzen beklagt. Der Spanier ist ja erst vergangene Woche in Vina del Mar nach einer siebenmonatigen Verletzungspause wegen seines linken Knies auf die Tour zurückgekehrt.

"Ich bin nach meiner Woche in Chile ein bisschen müde, aber es war positiv", hatte Nadal bei seiner Ankunft in Brasilien gesagt. Der 26-Jährige hatte in Chile sowohl im Einzel, als auch im Doppel erst im Endspiel verloren. Wie es um den aktuell Weltranglisten-Fünften steht, sollte man wohl Donnerstagabend erfahren. Da stand sein erster Einzel-Einsatz gegen Joao Souza auf dem Programm.

Für Marach/Zeballos bedeutete dies einen freien Tag. Im Halbfinale könnte es nun zum Österreicher-Duell kommen, wenn sich der gemeinsam mit Lokalmatador Bruno Soares als Nummer zwei gesetzte Alexander Peya am Donnerstag durchsetzt. Der Wiener trifft mit Soares auf die Kolumbianer Juan Sebastian Cabal/Santiago Giraldo. (APA, 14.2.2013)

  • Anhaltende Knieschmerzen machen Rafael Nadal zu schaffen.
    foto: epa/sebastiao moreira

    Anhaltende Knieschmerzen machen Rafael Nadal zu schaffen.

Share if you care.