iFixit: Microsoft Surface Pro schlecht zu reparieren

13. Februar 2013, 14:26
12 Postings

Dutzende Schrauben und schlecht abnehmbares Display bringen Windows-8-Tablet nur einen von zehn Punkten

Die Reparaturexperten von iFixit haben sich nach dem Surface RT auch das Surface Pro von Microsoft vorgenommen. Das Windows-8-Tablet erzielte im Teardown ein schlechtes Ergebnis. Auf der Skala von ein bis zehn der Reparaturfähigkeit konnte das Pro nur einen Punkt ergattern.

Akku und SSD austauschbar

Der Akku ist nicht mit dem Motherboard verlötet und die Solid State Disk kann entfernt werden, was einen Austausch beider Komponenten prinzipiell erleichtert. Über 90 Schrauben im Inneren gestalten ein Auseinandernehmen des Tablets jedoch kompliziert.

"Tonnen von Klebstoff"

Minuspunkte gibt es vom iFixit-Team für den Verbau des Displays – Glas und LCD sind fix verbunden, was die Entfernung bzw. den Tausch erschwert. Der Einsatz von "Tonnen von Klebstoff" und die Anordnung der Kabel bringen laut Bericht weitere Probleme beim Auseinandernehmen mit.

Das Surface RT schnitt mit vier Punkten zwar ebenfalls nicht gut, aber durchaus besser als sein großer Bruder ab. (red, derStandard.at, 13.2.2013)

  • Bekommt keine guten Noten von iFixit: das Surface Pro.
    foto: ifixit

    Bekommt keine guten Noten von iFixit: das Surface Pro.

Share if you care.