In Schweden verschwinden jährlich 9.000 Pferde

13. Februar 2013, 11:30
68 Postings

Verbände und Behörden: Pferde könnten in europäischen Fleischfabriken gelandet sein

Stockholm - In Schweden wird im Zusammenhang mit dem Pferdefleisch-Skandal in Europa über den Verbleib von jährlich 9.000 Pferden gerätselt. So groß ist laut Berechnungen die Diskrepanz zwischen den statistisch erfassten Schlachtzahlen und den am Jahresende aus den Beständen von Züchtern und Betrieben verschwundenen Pferden.

Der Malmöer Tageszeitung "Skanska Dagbladet" zufolge sind sowohl der schwedische Bauernbund LRF als auch der Verband der Pferdezüchter dabei, dem Verbleib der Tiere nachzugehen. Es wird durchaus für möglich gehalten, dass zumindest ein Teil der Pferde in europäischen Fleischfabriken gelandet ist.

Die in Schweden aus den Supermärkten zurückgeholten 20.000 Packungen Tiefkühllasagne mit Pferdefleisch sollen laut einem anderen Zeitungsartikel vom Mittwoch indes zu Biogas verarbeitet werden. (APA, 13.2.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die Diskrepanz zwischen den offiziellen Statistiken und realen Pferdebeständen ist beachtlich.

Share if you care.