80.000 Facebook-Fans: Tschisi-Eis kommt zurück - ohne Löcher

13. Februar 2013, 11:59
137 Postings

Eskimo nimmt die beliebte Sorte aus den 90er-Jahren wieder ins Sortiment auf

Einer Wette ist es zu verdanken, dass ab Anfang März Eskimo den Eis-"Klassiker" Tschisi wieder ins Sortiment nimmt. Im September 2012 wettete der Radio-Journalist Peter Brandlmayr mit einem Freund, dass er es mit der Facebook-Seite "Wir wollen das Tschisi-Es zurück" schaffen werde, 100.000 Fans zu gewinnen. Zwar lag die Zahl am Mittwoch erst bei 80.000 Fans, trotzdem wurde das Ziel erreicht: Das Lieblingseis vieler Kinder der 90er-Jahre wird heuer wieder in den Eistruhen zu finden sein. Die Produktion des 1990 auf den Markt gekommenen Eises war 1999 wegen schwacher Nachfrage eingestellt worden.

Rezeptsuche

Laut Eskimo war die Wiederaufnahme aber mit gewissen Schwierigkeiten verbunden. Weder gab es die alten Produktionsanlagen noch das Rezept in der Datenbank. Schließlich wurde eine handgeschriebene Fassung des Rezepts im Archiv aufgetrieben und für die Wiederauflage verwendet. Das Packungsdesign mit der Maus ließ Eskimo unverändert, auf die Löcher im "Käse" musste man allerdings verzichten. "Die Maschine, mit der in den 1990er-Jahren produziert wurde, existiert nicht mehr, und wären wir diesen Kompromiss nicht eingegangen, hätten wir Tschisi in diesem Jahr nicht mehr zurückbringen können", sagte Gunnar Widhalm, Category Manager bei Eskimo.

Gefeiert wird des Revival samt Verkostung am 26. Februar in der Volksgarten-Diskothek in der Wiener Innenstadt, im Handel gibt es das Tschisi-Eis dann ab März. (red, derStandard.at, 13.2.2013)

  • Tschisi kommt wieder - allerdings ohne Löcher.
    foto: eskimo/copyright unilever austria gmbh

    Tschisi kommt wieder - allerdings ohne Löcher.

Share if you care.