Der Papst liest seine letzte Messe

Aschermittwochsmesse wegen erwarteten großen Andrangs in Petersdom verlegt

Vatikanstadt - Papst Benedikt XVI. leitet am Mittwochabend zum letzten Mal als Oberhaupt der katholischen Kirche eine Messe. Die traditionelle Aschermittwochsmesse zum Beginn der Fastenzeit wurde von der Kirche Santa Sabina in den Petersdom verlegt. Der Vatikan begründete das damit, dass ein großer Andrang erwartet werde und es dort deutlich mehr Platz gebe.

Zuvor findet die vorletzte Generalaudienz Benedikts statt. Ein letztes Mal will der Papst dann am 27. Februar Gläubige empfangen. Andere besondere Veranstaltungen zum Ende seines Pontifikats sind laut Vatikan nicht geplant. Der 85-Jährige hatte am Montag nach knapp acht Jahren im Amt überraschend seinen Rücktritt für den Abend des 28. Februar angekündigt und das mit seinem hohen Alter begründet. (APA, 12.2.2013)

Share if you care