Nutzen der Muße

11. Februar 2013, 17:30
posten

Mit schichtartigem Pigmentaufbau hinein in eine Welt der Ruhe: Die Galerie Bernd Kugler stellt Landschaften von Erwin Gross vor

Innsbruck - Erwin Gross lässt sich gerne Zeit. Und die Zeit darf auch sein OEuvre mitgestalten. Seit 30 Jahren malt Gross stets großformatige, abstrakte Landschaften - mit der immer gleichen, langwierigen Methode. So stellt er jedes Jahr nur zwei Arbeiten fertig. Deshalb war er auch 1982 auf der documenta 7 mit, ja genau: nur zwei Arbeiten vertreten. Gross, lange Zeit in Vergessenheit geraten, obwohl sich seine Arbeiten in renommierten Sammlungen befinden, wurde vor Jahren von der Galerie Bernd Kugler wiederentdeckt. Vier seiner neuen Arbeiten zeigt die Galerie in Innsbruck nun in der bereits dritten Einzelausstellung mit dem Künstler.

Das Prozessuale steht für den 59-Jährigen nach wie vor im Vordergrund. Selbst als Professor an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Karlsruhe geht er täglich in sein hallenartiges Atelier. Dort legt er raue Baumwolle auf den Boden und trägt auf diesen Untergrund schichtweise Pigment direkt mit Wasser auf. Wobei jede Schicht erst einmal trocknen muss, was bei Baumwolle einfach seine Zeit braucht.

Zur Mitte der Arbeit hin türmt Gross Farbschichten in erdigem, weißlich-grauem Kolorit auf; an den Seiten lässt er sie lasierend abflachen. Einige wenige, teure Pigmente, wie Marmorpulver, setzen mit blauen, grünen oder gelben Punkten Akzente. Umrisslinien zieht der Künstler kräftig mit dem Pinselstiel nach und verstärkt so den Eindruck, als ob sich in der Mitte reliefartig eine Landschaft oder Skulptur erheben würde.

Nicht nur die erdige Farbgebung erinnert an Stillleben des italienischen Künstlers Giorgio Morandi, sondern auch die methodische Beschäftigung mit Landschaften und Stillleben. Denn wenn Erwin Gross Zeit bleibt, malt auch er bunte und wunderbar abstrakte Blumenbilder. (Tereza Kotyk, DER STANDARD, 12.2.2013)

Galerie Bernd Kugler, Erwin Gross, bis 23.2.

www.berndkugler.at

  • In der Innsbrucker Galerie von Bernd Kugler genießen die Bilder von Erwin Gross seit jeher Heimrecht.
    foto: galerie bernd kugler

    In der Innsbrucker Galerie von Bernd Kugler genießen die Bilder von Erwin Gross seit jeher Heimrecht.

Share if you care.