Otto lässt viel Luft aus den Kartons

12. Februar 2013, 07:50
15 Postings

Die Hamburger Otto Group will durch Optimierung der Verpackungsgrößen 500 Lkw-Ladungen einsparen

Die Hamburger Otto Group hat die Luft aus ihren Kartons gelassen. Bei rund 20 Millionen Kartonsendungen der Logistik-Tochter Hermes analysierten Spezialisten das Verhältnis von Kartongröße, Luft- und Artikelvolumen mit einer speziellen Software, teilte Otto am Montag in Hamburg mit.

Durch eine Optimierung der Verpackungsgrößen sei im Schnitt 1,5 Liter Luft je Karton eingespart worden. Dadurch würden mehr als 500 Lkw-Ladungen eingespart, deren Transport rund 170 Tonnen des klimaschädlichen CO2 verursachen würde. Durch die geringeren Transport- und Verpackungskosten profitierten einerseits die diversen Konzernunternehmen der Otto Group, andererseits aber auch die Empfänger, die weniger Verpackungsmaterial zu entsorgen hätten. (APA, 12.2.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    So schmal werden die Packerl selbstverständlich nicht.

Share if you care.