UPC hebt digitale TV-Grundverschlüsselung auf

11. Februar 2013, 12:08
206 Postings

TV-Gerät mit eingebautem DVB-C-Tuner für die Nutzung notwenig

UPC hebt die digitale TV-Grundverschlüsselung auf. Das teilte der Kabelanbieter am Montag in einer Aussendung mit. Um das Angebot nutzen zu können, müssen Kunden allerdings das neue TV-Produkt "UPC TV Mini" erwerben. Zusätzlich benötigen Kunden ein TV-Gerät mit eingebautem DVB-C-Tuner (Digital-Video-Broadcast-Cable), für die Nutzung von HD-TV (wie ORF eins und ORF 2) muss der Fernseher HD-tauglich sein. "UPC TV Mini" ist bereits im kleinsten "F.I.T."-Paket inkludiert, kann aber auch als Einzelservice bezogen werden.  

Das neue Angebot ist im gesamten Kabelnetz von UPC verfügbar.

Umstieg

Mit diesem Schritt will das Unternehmen Kunden zum Umstieg von analogem Fernsehen auf Digital-TV animieren. Derzeit zählt UPC 328.000 digitale TV-Haushalte. "Somit sehen bereits zwei Drittel der UPC-Kunden digital fern", so das Unternehmen. (red, derStandard.at, 11.2.2013)

  • Artikelbild
    foto: standard/cremer
Share if you care.